Drone-Startup Wingcopter sichert sich weiteres Investment von Corecam

 


Darmstadt, 5. März 2020
 – Nur drei Monate nach dem Einstieg hat Corecam Capital Partners sein Investment in Wingcopter im Rahmen eines Second Closings aufgestockt. Im Dezember hatte sich das Multi-Family-Office aus Singapur in einer Seed-Runde mit mehreren Millionen Euro an dem hessischen Startup beteiligt, das Transportdrohnen für humanitäre und zivile Anwendungen entwickelt und vertreibt.

 

Der Grund für die Entscheidung liegt im großen kommerziellen Interesse an Wingcopter. Allein seit dem Einstieg Corecams im Dezember 2019 konnte das Startup mehrere Meilensteine erreichen:

 

  • In Kooperation mit Merck und der Frankfurt University of Applied Sciences hat Wingcopter den weltweit ersten Flug außerhalb der Sichtweite (BVLOS) zwischen zwei Produktionsstätten durchgeführt. Dabei wurden Laborproben über eine Distanz von 25 Kilometern vom Merck-Werk in Gernsheim zum Stammsitz des Unternehmens in Darmstadt geflogen – über Autobahnen und Bundesstraßen, Strom- und Bahntrassen sowie industrielle Infrastruktur hinweg (vgl. TechCrunch-Artikel; Projekt-Video).
  • Im Rahmen eines Hilfsprojekts in Malawi konnten innerhalb eines Monats 90 kg Medikamente per Wingcopter in entlegene, durch ein Hochwasser teilweise von der Außenwelt abgeschnittene Gegenden geliefert und insgesamt über 10.000 Kilometer geflogen werden.
  • In Folge der erfolgreichen Teilnahme am African Drone Forum und der Lake Kivu Challenge in Ruanda haben mehrere afrikanische Regierungen und internationale Organisationen ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit Wingcopter bekundet.
  • Mit mehreren weltweit tätigen Unternehmen konnten kommerzielle Partnerschaften abgeschlossen werden (Ankündigungen folgen).
  • Parallel zu den genannten Erfolgen wird Wingcopter schon in der ersten Jahreshälfte den Umsatz des kompletten Vorjahres weit übertreffen.

Martin Lechner, Managing Partner von Corecam Capital Partners, kommentiert: “Das weltweite kommerzielle Interesse an Wingcopters innovativen und leistungsfähigen eVTOL-Drohnen ist beeindruckend. Vor dem Hintergrund der sehr positiven Entwicklung der letzten Monate unterstützen wir Wingcopter in einer zweiten Finanzierungsrunde, damit das Team die weiteren ehrgeizigen Wachstumspläne erfolgreich umsetzen kann.”

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Corecam von unserem Ansatz überzeugt ist und wir von ihnen, nach so kurzer Zeit, weitere finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt bekommen haben. Mit dem zusätzlichen Kapital werden wir das Team weiter aufstocken, um die hohe Nachfrage bedienen zu können und die Weiterentwicklung des Wingcopters zu beschleunigen“, ergänzt Wingcopters CEO Tom Plümmer.

Philipp Weber, Venture Capital Partner FPS Law und Mitglied des Beirats von Wingcopter, fügt hinzu: „Im Gegensatz zu vielen anderen Drohnen-Start-ups im Logistikbereich, die derzeit lediglich Prototypen und Visionen präsentieren, konnte Wingcopter in den letzten Monaten u.a. durch die Flüge im Rahmen von Hilfsprojekten eindrucksvoll die Eigenschaften der Wingcopter-Drohne im Flugbetrieb zur Schau stellen. Das weitere Investment von Corecam ist ein wichtiger Schritt, um nun rasant wachsen zu können.“

 

Wingcopter plant, innerhalb der nächsten Monate von aktuell 45 Teammitgliedern auf 70 zu wachsen.

 

Über Wingcopter

Wingcopter ist ein vielfach ausgezeichneter deutscher Hersteller unbemannter eVTOL-Flugsysteme, der sich dem Ziel verschrieben hat, das Leben von Menschen weltweit durch sinnvolle kommerzielle und humanitäre Anwendungen zu verbessern. Das Darmstädter Startup konzentriert sich auf die Lieferung medizinischer Güter sowie auf Zustellungen von Paketen und Lebensmitteln.

Mit seinem einzigartigen, patentierten Schwenkrotor-Mechanismus übertrifft Wingcopter bei weitem die Reichweite und Nutzlastfähigkeiten kommerzieller Multicopter-Drohnen und erreicht damit eine neue Dimension der Effizienz. Die elektrisch angetriebenen Wingcopter-Drohnen können wie Multicopter senkrecht auf kleinstem Raum starten und landen und fliegen lange Strecken genauso effizient und schnell wie Flächenflugzeuge. Hierdurch werden Reichweiten von bis zu 120 Kilometern und eine Guinness-Weltrekordgeschwindigkeit von 240 Stundenkilometern ermöglicht. Selbst bei kräftigem Wind bis zu 70 km/h oder schlechtem Wetter fliegt der Wingcopter autonom und zuverlässig.

Wingcopter ist Gewinner des internationalen Preises der deutschen Luftfahrt (IDL), Sieger des hessischen Gründerpreises und Gewinner des Digital Logistics Awards sowie Rekordhalter des Drohnen-Marathons „DroneMasters“. 2019 ist Co-Founder und CEO in die Forbes 30 Under 30 Liste aufgenommen worden.

Weitere Informationen unter www.wingcopter.com.


Über Corecam

Corecam Capital Partners ist auf Direktinvestitionen innerhalb der Corecam Investment Group spezialisiert. Corecam ist ein unabhängiges und inhabergeführtes Family Office für globale Unternehmer und deren Familien. Das 2009 gegründete Unternehmen verwaltet ein Vermögen von rund USD 2,5 Mrd. und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter in Singapur und Zürich. Corecam Capital Partners bietet seinen Investoren Zugang zu globalen Immobilien, Venture Capital und Private Equity Investments.

www.corecam.com


Weitere Informationen unter www.wingcopter.com.

Bild © Wingcopter

LUTZ | ABEL BERÄT MIG-FONDS UND BAYBG BEI EUR 8 MIO. NERACARE SERIE-A FINANZIERUNGSRUNDE
Virtual Reality Startup ReHub GmbH schloss bereits im Januar erfolgreich Seed-Finanzierung ab

Ähnliche Beiträge

Menu