ISB beteiligt sich an Big Data-Startup EnterpriseMindFactory aus Mainz

Verknüpfung von Big Data und Data Analytics ermöglicht intelligente Unternehmenssteuerung

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über ihre Tochtergesellschaft, die Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung in Rheinland-Pfalz mbH (WFT), aus Mitteln des Innovationsfonds II an der EnterpriseMindFactory GmbH aus Mainz. Beim Innovationsfonds Rheinland-Pfalz II handelt es sich um eine Fördermaßnahme des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Der Fonds wird mitfinanziert durch die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

EnterpriseMindFactory entwickelte die „Big Data Analytics Plattform“ zur sicheren Speicherung relevanter Daten. Da diese in einer Private Cloud implementiert wird, profitiert der Kunde zwar von allen Vorteilen einer Cloud, behält aber die volle Kontrolle über Daten und Prozesse. Das ergänzende Programm „Big Data Analytics Suite“ bietet zusätzliche Module zu Prozess- und Datenmanagement, Analyse und Reporting. „Unser Ziel ist es, die digitale Wertschöpfung des Kunden transparent zu machen, diese mittels künstlicher Intelligenz zu verbessern und in die bestehenden Geschäftsprozesse zu integrieren. Der Kunde kann mit unserer Lösung seine Geschäftsprozesse optimieren und auch neue Geschäftsfelder erschließen“, erläutert Gründer und Geschäftsführer Dominik Langosch.

„EnterpriseMindFactory überzeugt durch große Expertise und einem intelligenten Konzept in einem Sachgebiet, das für Unternehmen verschiedenster Branchen von großer Bedeutung ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, begründet Mike Walber, Bereichsleiter Venture Capital, das Engagement der ISB.

Weitere Informationen: https://isb.rlp.de/

Bild: Gebäude ISB © ISB
Klima.Metrix schließt erste Finanzierungsrunde ab
Accenture übernimmt ESR Labs

Ähnliche Beiträge

Menu