BioNTech und Fosun Pharma arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines mRNA-basierten COVID-19-Impfstoffes in China: BioNTech erhält von Fosun Pharma bis zu 120 Mio. Euro (135 Mio. US-Dollar) an Vorauszahlungen sowie möglichen zukünftigen Investitionen

  • BioNTech und Fosun Pharma werden gemeinsam klinische Studien für den Produktkandidaten BNT162 in China durchführen. Grundlage dafür bildet BioNTechs firmeneigene mRNA-Technologie sowie Fosuns Expertise in der klinischen Entwicklung und Kommerzialisierung in China
  • Bei einer Zulassung wird Fosun Pharma den Impfstoff in China kommerzialisieren; BioNTech besitzt die vollen Rechte zur Entwicklung und Kommerzialisierung des Impfstoffes außerhalb Chinas
  • BioNTech erhält von Fosun Pharma bis zu 120 Mio. Euro (135 Mio. US-Dollar) an Vorauszahlungen sowie möglichen zukünftigen Investitionen und Meilensteinzahlungen; beide Unternehmen werden sich die Gewinne aus der Vermarktung des COVID-19-Impfstoffes in China teilen

Mainz, Deutschland und Shanghai, China, March 16, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) — BioNTech SE (NASDAQ: BNTX, „BioNTech“) und Shanghai Fosun Pharmaceutical (Group) Co., Ltd („Fosun Pharma” oder „die Gruppe”; Börsensymbol: 600196.SH, 02196.HK) gaben heute ihre Entwicklungs- und Kommerzialisierungskollaboration bekannt. Gemeinsam wollen sie BioNTechs mRNA-Impfstoffkandidaten BNT162 in China zur Prävention von COVID-19-Infektionen weiterentwickeln.

Im Rahmen der Vereinbarung werden beide Unternehmen gemeinsam an der Entwicklung des Impfstoffkandidaten BNT162 in China arbeiten. Bei der gemeinsamen Durchführung von klinischen Studien in China ist Fosun Pharmas umfangreiche nationale Erfahrung in der klinischen Entwicklung, Zulassung und Kommerzialisierung von Therapeutika von großem Nutzen.

Im Falle einer Zulassung wird Fosun Pharma den Impfstoff innerhalb Chinas kommerzialisieren. Für die klinischen Studien in China wird BioNTech den mRNA-Impfstoff über GMP-zertifizierte Produktionsanlagen in Europa gemeinsam mit dem Partner Polymun bereitstellen. Alle Rechte zur Weiterentwicklung und Kommerzialisierung des Impfstoffes im Rest der Welt liegen bei BioNTech.

 „In unseren Augen ist diese Kooperation ein wichtiger Schritt im Rahmen unserer weltweiten Bemühungen, die Entwicklung unseres mRNA-Impfstoffes zum Schutz vor einer COVID-19-Infektion voranzutreiben. Wir teilen das gemeinsame Ziel, den COVID-19-Ausbruch möglichst schnell zu adressieren. Fosun Pharma stellt hierfür fundierte Kenntnisse in der Entwicklung sowie ein umfangreiches Netzwerk im chinesischen Pharma-Markt bereit“, sagt Gründer und CEO von BioNTech Prof. Ugur Sahin.

Wu Yifang, Präsident und CEO von Fosun Pharma, fügt hinzu: „Die Bekämpfung einer möglichen Pandemie erfordert den kollektiven Einsatz. Unsere beiden Unternehmen haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, gemeinsam einen Beitrag zur Eindämmung des aktuellen Coronavirus-Ausbruchs zu leisten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit BioNTech, einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich mRNA-Therapeutika. Gemeinsam möchten wir einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickeln und ihn zügig produzieren zu können, um so das Blatt im Kampf gegen die COVID-19-Infektion zu wenden“.

Im Rahmen der Vereinbarung plant Fosun Pharma, eine Kapitalinvestition in Höhe von 44 Millionen Euro (50 Millionen US-Dollar) für 1.580.777 Stammaktien von BioNTech zu tätigen, vorbehaltlich des Abschlusses einer Aktienzeichnungsdokumentation und der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden in China.

Über BioNTech
Biopharmaceutical New Technologies (BioNTech) ist ein Immuntherapie-Unternehmen der nächsten Generation, das bei der Entwicklung von Therapien für Krebs und andere schwere Krankheiten Pionierarbeit leistet. Das Unternehmen kombiniert bahnbrechende Immunologieforschung, moderne therapeutische Plattformen und Bioinformatik-Tools, um die Entwicklung neuartiger Biopharmazeutika rasch voranzutreiben. Das diversifizierte Portfolio an onkologischen Produktkandidaten umfasst individualisierte Therapien sowie off-the-shelf-Medikamente auf mRNA-Basis, innovative chimäre Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen, bispezifische Checkpoint-Immunmodulatoren, zielgerichtete Krebsantikörper und Small Molecules. Auf Basis seiner umfassenden Expertise bei der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und unternehmenseigener Herstellungskapazitäten entwickelt BioNTech neben seiner vielfältigen Onkologie-Pipeline gemeinsam mit Kollaborationspartnern verschiedene mRNA-Impfstoffkandidaten für eine Reihe von Infektionskrankheiten. BioNTech arbeitet Seite an Seite mit weltweit renommierten Kooperationspartnern aus der pharmazeutischen Industrie, darunter Eli Lilly and Company, Genmab, Sanofi, Bayer Animal Health, Genentech (ein Unternehmen der Roche Gruppe), Genevant, Fosun Pharma und Pfizer.

Weitere Information finden Sie unter: www.BioNTech.de.

Über Fosun Pharma
Shanghai Fosun Pharmaceutical (Börsensymbol: 600196.SH, 02196.HK) ist eine führende biopharmazeutische Unternehmensgruppe in China, die 1994 in Shanghai gegründet wurde. Fosun Pharma deckt alle wichtigen Segmente der Wertschöpfungskette im Gesundheitswesen ab, einschließlich pharmazeutischer Produktion, Forschung und Entwicklung, Gesundheitsdienstleistungen, Medizinprodukte und Diagnose, sowie Vertrieb und Einzelhandel von Pharmaprodukten. Angesichts des ungedeckten medizinischen Bedarfs hat Fosun Pharma internationale Forschungs- und Entwicklungsplattformen in den Bereichen innovativer chemischer Arzneimittel, Biologika, hochwertiger Generika und Zelltherapien aufgebaut. Mit seinem Einsatz für die innovative Förderung einer gute Gesundheit wird Fosun Pharma weiterhin an dem strategischen Entwicklungsansatz „organisches Wachstum, firmenexterne Expansion und ganzheitliche Entwicklung“ festhalten, um eines der führenden Unternehmen auf dem globalen Gesundheitsmarkt zu werden.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.fosunpharma.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen von BioNTech im Rahmen des angepassten Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, aber nicht begrenzt auf ausdrückliche oder implizite Aussagen bezogen auf: die geplante Entwicklung und Kommerzialisierung eines möglichen COVID-19-Impfstoffes durch BioNTech und Fosun Pharma; die Möglichkeit einer Ausweitung der Kollaboration zwischen BioNTech und Fosun Pharma; sowie die Möglichkeit einer Eigenkapitalinvestition von Fosun Pharma in BioNTech. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den aktuellen Erwartungen und Einschätzungen des Managements von BioNTech im Bezug auf zukünftige Ereignisse und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich und nachteilig von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen oder implizierten abweichen. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: einen Konkurrenzkampf um die Entwicklung eines Impfstoffes gegen COVID-19 sowie mögliche Schwierigkeiten, Zahlungen durch chinesische Unternehmenseinheiten im Zusammenhang mit der angestrebten Eigenkapitalinvestition durch Fosun Pharma in BioNTech zu erhalten. Für eine Erörterung dieser und anderer Risiken und Unsicherheiten sowie anderer wichtiger Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von BioNTech von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, siehe den Abschnitt „Risikofaktoren“ und „Diskussion und Analyse der Finanz- und Ertragslage durch das Management“ in BioNTechs Registrierungserklärung in dem am 9. September 2019 bei der SEC eingereichten Formular F-1, in der geänderten Fassung, die bei der SEC eingereicht wurde und auf der Website der SEC unter www.sec.gov zur Verfügung steht. Alle Informationen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung, und BioNTech ist nicht verpflichtet, diese Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Weitere Information finden Sie unter: www.BioNTech.de

BILD: Ugur Sahin, CEO BioNTech © BioNTech

Payhawk raises €3m in one of the biggest seed rounds in CEE
FLEX Capital investiert in Tech-Pioniere aus dem deutschen Mittelstand

Ähnliche Beiträge

Menu