FinTech Penta schließt Finanzierungsrunde von 18,5 Mio. Euro in einem ersten Closing ab und gewinnt neue Investoren

Penta schließt Finanzierungsrunde von 18,5 Mio. Euro in einem ersten Closing ab und gewinnt neue Investoren

 

– Penta, die digitale Plattform für Business-Banking, wird nun auch von RTP Global unterstützt, die die neue Runde gemeinsam mit HV Holtzbrinck Ventures anführen

– ABN AMRO Ventures und VR-Ventures sind als zusätzliche Investoren eingestiegen

– Auch finleap zeigt sein kontinuierliches Engagement in Penta und beteiligt sich wieder

Berlin, 17. März 2020

Penta, die digitale Plattform für Business-Banking, hat in einem ersten Closing eine Finanzierungsrunde von 18,5 Millionen Euro abgeschlossen. An der Runde beteiligten sich sowohl bestehende als auch neue Investoren.

Als neue Investoren begrüßt Penta RTP Global, ABN AMRO Ventures und VR-Ventures. Pentas Bestandsinvestoren finleap, Europas führendes Fintech-Ökosystem, und HV Holtzbrinck Ventures, einer der größten europäischen Venture Fonds, ergänzen die Runde durch ein erneutes Investment – wobei HV neben RTP Global die gemeinsame Führung übernimmt. Alex Pavlov, Partner RTP Global, wird gemeinsam mit Barbod Namini, Partner HV und Michael Hock, CFO finleap, in den Vorstand von Penta einziehen.

Marko Wenthin, CEO und Co-Founder Penta: “Wir freuen uns sehr über das starke Engagement dieser renommierten Partner, die unsere Vision teilen: die Neugestaltung des Business Banking für kleine und mittlere Unternehmen, die der Wachstumsmotor der Wirtschaft sind. Unser Ansatz geht dabei weit über das Kerngeschäft Geschäftskonto hinaus: Wir schaffen eine Plattform, auf der alle finanziellen Anforderungen von KMUs rund um ihr Geschäft abgedeckt werden sollen, ein komplett zentrales Serviceangebot. Durch die Erweiterung unserer Investorenrunde, profitiert Penta von einem breiten Netzwerk in ganz Europa, zukünftigen Kooperationen und einer deutlichen Beschleunigung des eigenen  Wachstums.”

RTP Global ist eine VC-Firma mit einer starken Erfolgsbilanz. Bislang hat das Unternehmen in 90 Firmen in den USA, Europa, Indien und Südostasien investiert. In Deutschland sind Unternehmen wie Delivery Hero, Sum Up, Urban Sports Club, Coach Hub und Tier Teil des Portfolios von RTP. Die Investition in Penta ist eine der ersten, die aus dem neuen 650-Millionen-Dollar-Fonds von RTP Global stammt, der sich auf Bereiche wie AI, Software-as-a-Service (SaaS) Fintech und Insurtech fokussiert.

Alex Pavlov, Partner RTP Global: “Wir sind immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Teams, die bereit sind für Sprints, sich auf Marathons vorbereiten und die Hartnäckigkeit haben, ihr Geschäft zu erweitern und ihren jeweiligen Markt umkrempeln zu wollen. In Penta haben wir all das gefunden: ein starkes Team, schnelles Wachstum und die Mission, die Probleme ihrer KMU-Kunden zu lösen, indem sie über die traditionellen Grenzen der Bankenwelt hinausdenken. “

Mit VR-Ventures und ABN AMRO Ventures unterstützen zwei Banken geförderte Fonds Penta auch aus strategischer Sicht und bringen ihre Expertise aus den verschiedenen regionalen Märkten ein. Zum Portfolio von ABN AMRO Ventures gehören Fintech-Unternehmen wie solarisBank, Tink, CrossLend und Ockto.

Hugo Bongers, Leiter von ABN AMRO Ventures: “Wir haben in Penta investiert, weil wir an das dynamische und erfahrene Managementteam glauben und an ihr Ziel, KMUs durch intelligentes Business Banking zu stärken. In Deutschland spielt Penta eine entscheidende Rolle bei der grundlegenden Neugestaltung des digitalen Business Bankings.”

Penta wird das neue Kapital in Höhe von 18,5 Millionen Euro in die Weiterentwicklung seiner digitalen Plattform investieren, um die Dienstleistungen für seine Firmenkunden auszuweiten. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf Technologie, Produkt, Kundenservice und Marketing. Außerdem evaluiert Penta die Expansion in andere europäische Märkte.

 

Über Penta

Penta ist die digitale Plattform für das Business Banking. Unternehmen können innerhalb von Minuten ein Geschäftskonto beantragen und erhalten eine deutsche IBAN, Debitkarten für das Spesenmanagement und andere Finanzdienstleistungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin, mit Niederlassungen in Mailand und Belgrad. Das Management besteht aus Marko Wenthin, Jessica Holzbach, Luka Ivicevic, Lukas Zörner, Henrik Jondell und Igor Kuschnir. finleap hat im ersten Quartal 2019 in das Unternehmen investiert und unterstützt das Management seitdem. Zusammen mit HV Holtzbrinck Ventures investierte finleap auch im 3. Quartal 2019 wieder in das Unternehmen.

 

Weitere Informationen: https://getpenta.com

 

LOGO © Penta

Entstehung des Lebens in der Tiefsee nachvollzogen
Vienna-based Startup refurbed: $17 million Series A funding round

Ähnliche Beiträge

Menu