Climedo stellt Plattform für klinische Datenerhebung für COVID-19-bezogene Projekte kostenlos zur Verfügung

 

München, den 17. März 2020. Das Münchner Start-up Climedo Health bietet seine web-basierte Plattform für klinische Datenerhebung inklusive Patiententagebüchern kostenfrei für Praxen, Kliniken, Institute und gemeinnützige Organisationen an, die Forschung im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus) / SARS-CoV-2 betreiben.

Unter zunehmenden Sperren und Grenzschließungen wurde COVID-19 kürzlich von der WHO zur Pandemie erklärt. Im Rahmen der globalen Bekämpfung des neuen Virusstamm wird Climedo seine digitale Plattform bestimmten Instituten kostenlos zur Verfügung stellen. Mit digitalen Patiententagebüchern („eDiaries“ / „ePRO“) können Probanden auch unter Quarantäne mögliche Symptome, Nebenwirkungen und Informationen über ihren Gesundheitszustand über ein mobiles Gerät oder einen Computer eingeben. Dies verbessert nicht nur den Datenfluss von relevanten Informationen, sondern verringert auch die Ansteckungsgefahr, die es etwa bei einem Zentrumsbesuch gäbe.

„Corona ist eine globale Krise, die Kooperation und schnelles Handeln erfordert. Als Start-up im Gesundheitswesen möchten wir unsere Ressourcen nutzen, um zur Eindämmung des Virus beizutragen“, so Veronika Schweighart, Mitgründerin und COO von Climedo Health. Mit unseren automatisierten eDiary-Lösungen können wesentliche Maßnahmen wie „Social Distancing“ unterstützt werden: Erstens kann der Gesundheitszustand jedes Patienten individuell aus der Ferne beobachtet werden und zweitens werden Forschungsprojekte mithilfe von „Real-World Evidence” deutlich beschleunigt. Unser Ziel ist es, sowohl Ärzte als auch Forscher dabei zu unterstützen, auf sichere, schnelle und bezahlbare Weise Ergebnisse zu erzielen, ohne die Krankheit weiter zu verbreiten. Dies ist ein Aufruf an alle Institute, Ärzte und Forscher, die aktuell an einem COVID-19-Projekt arbeiten, sich mit uns in Verbindung zu setzen und die Möglichkeiten zu besprechen.“

Wichtige Informationen 

Interessenten, die Climedo für Forschungszwecke zur Bekämpfung des Virus nutzen möchten, können sich über covid19@climedo.de an das Unternehmen wenden. Climedo wird seine Plattform für Projekte anbieten, die in Verbindung mit der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) bzw. SARS-CoV-2 stehen, je nach deren Eignung und Gesamtnachfrage.

Über Climedo Health

Climedo hat sich das Ziel gesetzt, Patienten durch intelligente Software-Lösungen die bestmögliche medizinische Behandlung zu bieten. Gemeinsam mit Europas führenden Kliniken haben sie eine innovative cloud-basierte Plattform zur klinischen Validierung von Medizin- und Pharmaprodukten entwickelt. Durch die digitale Vernetzung aller Beteiligten (Hersteller, CROs, Kliniken sowie Patienten) ermöglicht Climedo seinen Kunden und Nutzern signifikante Leistungssteigerungen, Kosteneffizienzen und somit eine beschleunigte Einführung und Überwachung medizinischer Innovationen auf dem Markt.

 

Quelle: Climedo

Bild: Climedo-Team @ Climedo

Vienna-based Startup refurbed: $17 million Series A funding round
FoodTech Startup Prolupin gibt von Capricorn Partners und Novax angeführte Wachstumsfinanzierungsrunde bekannt

Ähnliche Beiträge

Menu