Hilfe für lokale Geschäfte! OptioPay leistet mit HilfeLokal.de wichtigen Beitrag zur Rettung lokaler Händler während der Corona-Krise

Hilfe für lokale Geschäfte! OptioPay leistet mit HilfeLokal.de wichtigen
Beitrag zur Rettung lokaler Händler während der Corona-Krise.

Berliner FinTech OptioPay erweitert gemeinsam mit namhaften Sponsoren die eigene Gutscheintechnologie und verhilft lokalen Geschäften zu mehr Liquidität und Umsatz.

Berlin, den 22. März 2020 – Die Corona-Krise trifft jeden Einzelnen hart und unvorbereitet. Vor allem für lokale Geschäfte, die auf tägliche Kundschaft angewiesen sind, stellt die gegenwärtige
Situation eine existenzielle Bedrohung dar. Bars, Läden, Restaurants, Clubs, Museen und weitere lokale Einrichtungen stehen vor der Insolvenz, Arbeitnehmer bangen um ihre Jobs und der
lokale Handel droht einzubrechen.

OptioPay will gemeinsam mit Sponsoren helfen und hat die neue Gutscheinplattform HilfeLokal.de geschaffen.

Jede oder jeder Einzelne kann helfen. Wie funktioniert das für Kunden?
Kunden können ab sofort ihre Lieblingsgeschäfte in direkter Umgebung unterstützen, indem sie jetzt Gutscheine bezahlen und HilfeLokal.de den Umsatz unmittelbar weiterleitet. Bei Wiedereröffnung kann der Gutschein sofort eingelöst werden. Falls der Kunde den Gutschein solidarisch spenden will, kann dieser auch einfach verfallen gelassen werden. So kann sofort geholfen werden
und Kunden können sich auf das Einlösen nach der Corona-Krise freuen.
Sie haben ein lokales Geschäft oder kennen jemanden, der Hilfe benötigt?
Lokale Geschäfte melden sich bei HilfeLokal.de an und bieten ihre Gutscheine bequem online zum Verkauf an. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. HilfeLokal.de ist
ein vollwertiges Gutscheinsystem, das auch für Geschäfte, welche bisher noch nicht mit Online- Gutscheinen gearbeitet haben, nutzbar ist. Lokale Geschäfte profitieren durch finanzielle Soforthilfe
von Online-Verkäufen und sichern sich Umsatz und Liquidität. So kann die Existenz der Geschäfte gesichert werden und Kunden wie Inhaber freuen sich gemeinsam auf die Wiedereröffnung.
Geschäfte zahlen eine Kostendeckungspauschale von 3,8% des Volumens. Natürlich ausschließlich bei erfolgreichen Gutscheinverkäufen. Es entstehen keine weiteren Kosten für
die Gutscheinanbieter.
OptioPay sucht gerade Sponsoren, um die Lösung während der Krise kostenfrei für lokale Geschäfte anbieten zu können.
OptioPay bietet die Lösung HilfeLokal.de auch als White-Label-Lösung für Unternehmen an. HilfeLokal.de ist ab sofort Live und kann unter www.hilfelokal.de aufgerufen werden!

Über OptioPay:
OptioPay ist ein auf Open Banking und Auszahlungen spezialisierter Finanztechnologiedienstleister für kundenzentrierte Mehrwertlösungen. Das FinTech betreibt eine Open Banking- und
Auszahlungs-Plattform als White Label Lösung für Unternehmen aus unterschiedlichen Industrien.
Neben namhaften Partnern wie Adidas, Douglas, Ikea, Lieferando, Otto, Rewe, Rossmann oder Zalando, zählen Größen wie DZ Bank, Sparkasse, Commerzbank, Hessische Landesbank, HDI, AXA, Gothaer, Fonds Finanz, Deutsche Post, BS Energy, oder die Basler Kantonalbank zu den Top 100 Unternehmenskunden. OptioPay wurde 2014 von den zwei Schulfreunden Marcus Börner (CEO) und Oliver Oster (COO) in Berlin gegründet, beschäftigt rund 45 Mitarbeiter aus
24 Ländern und ist operativ in DACH tätig.

Weitere Informationen
https://www.optiopay.com

Logo © OptioPay

 

German Wunder Mobility Acquires Leading Car Rental Technology Provider KEAZ
Eine Chemiefabrik für alle Fälle

Ähnliche Beiträge

Menu