Sechsstelliges Investment für das Wiener Travel-Startup Tripmakery

Investoren des primeCrowd Netzwerks investieren einen sechsstelligen Betrag in das Gruppenbuchungs-Startup Tripmakery.

 

Das Startup Tripmakery hat eine Online Buchungsplattform für Gruppenreisen (mehr als 10 Zimmer) entwickelt, basierend auf einer proprietären Programmschnittstelle. Bei den bekannten Reiseanbietern kann man derzeit lediglich bis zu acht Reisende auswählen. Bei Tripmakery bekommt man die besten Angebote für größere Gruppen ab 10 Personen und bedient somit den Markt für Unternehmen, Vereine und Schulklassen.

Dabei ist der Wettbewerb aktuell noch überschaubar, bisher gibt es nur in den USA ein Tool für Gruppenbuchungen. Der adressierbare Markt ist dagegen riesig, global werden im Hotel-Gruppengeschäft über USD 100 p.a. umgesetzt und das mit noch überwiegend manuellen Buchungsprozessen.

 

Mit Ihrer Idee konnten Robert Sasse und Ajmal Said auch schon namhafte Investoren von sich überzeugen. Sowohl die Gründer von Hotel.de als auch Speedinvest sind von der Lösung überzeugt und  bereits bei Tripmakery investiert.

 

Investoren des primeCROWD Netzwerks investierten nun einen sechsstelligen Betrag in das Startup.

 

Investment Director Ronald Rapberger erläutert die Gründe für die erfolgreiche Kampagne:  “Mit seinem Tool für Hotelzimmer-Buchungen bietet Tripmakery ein klares, relativ einfaches und sehr gut skalierbares Produkt und ist damit im (europäischen) Markt ein Pionier. Dass wir die Finanzierungsrunde in der aktuell sehr herausfordernden Zeit abschließen konnten, unterstreicht nochmals das Vertrauen unserer Investoren in das Produkt und auch das sich sehr gut ergänzende Gründerteam um Robert und Ajmal.“

 

Investment fließt in weitere Entwicklung und Personal

Durch den Aufbau eines einzigartigen Inventars und einer auf Gruppen spezialisierten technologischen Infrastruktur möchte das Travel-Startup auch zum Vermittler für andere Online-Buchungsplattformen werden, die Gruppen abwickeln.

 

Trotz der besonderen aktuellen Situation blickt CEO Robert Sasse positiv in die Zukunft: „Auch wenn der Tourismusmarkt derzeit stark von der Krise betroffen ist, bleibt unsere Vision für 2030, das technologische Rückgrat für Gruppenbuchungen zu werden, das von verschiedenen Interessengruppen (B2C & B2B) genutzt wird. Man sollte im Angesicht der aktuellen Lage auch nicht vergessen, dass die Reisebranche generell schnell vergisst und sich nach Krisen sehr rasch wieder erholt. Unser expliziter Dank gilt auch primeCROWD für die professionelle Betreuung und Abwicklung, sowie natürlich deren Investoren, die unser Potential sehen und auch in dieser Zeit zu uns stehen.“

 

Diese Einschätzung teilt auch Investor Heinz Raufer, Mitgründer von Hotel.de: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der PrimeCrowd-Investoren in Tripmakery in sehr herausfordernder Zeit. Wir haben „hotel.de“ damals am 11.09.2001 antizyklisch gegründet und zum Erfolg geführt. Das erwarte ich auch von Tripmakery, da das überzeugende Unternehmerteam, das innovative Produkt sowie auch der noch sehr überschaubare Wettbewerb in Europa die besten Voraussetzungen dafür bieten.“

 

Michael Schuster von Speedinvest ergänzt: “Mit Gruppenbuchungen digitalisiert Tripmakery einen riesigen Marktbereich, der in Bezug auf die online Experience anderen Segmenten im Travel Bereich noch weit hinterherhinkt. Mit der Tripmakery Booking Engine können auch Buchungen von Großgruppen einfach & und übersichtlich durchgeführt werden. Wir glauben sehr stark an das Tripmakery-Team und an den Markt für private Gruppenreisen, der sich unserer Meinung nach wieder schnell von der derzeitigen Situation erholen wird. Tripmakery hat somit beste Voraussetzungen, nach der Krise seinen Kunden einen exzellenten Service anzubieten. Wir freuen uns, mit primeCROWD einen neuen Investor an Board zu haben, der im DACH-Raum sehr gut vernetzt ist.“

Weitere Informationen: www.tripmakery.com

BILD: Co-Founder Tripmakery © Tripmakery

 

SleepTech Startup Emma: Emma wird Teil der Haniel Gruppe
API-based workflow automation tool: Berlin-based n8n raises $1.5m in seed funding

Ähnliche Beiträge

Menu