MUUUH! beteiligt sich an Future of Voice

Mit der Callcenter-erfahrenen, Technologie-affinen MUUUH! Group und Future of Voice als einer der ersten Amazon Alexa Champions in Deutschland treffen zwei Schwergewichte ihres jeweiligen Segments zusammen.

Das Startup Future of Voice hatte bereits im vergangenen Jahr mit der Vorstellung des selbstentwickelten Software-Produkts Parloa auf sich aufmerksam gemacht. Der großen Nachfrage und dem rasanten Wachstum der Software-as-a-Service-Lösung wurden die Berliner inzwischen mit einer eigenständigen Gesellschaft gerecht. An dieser Ausgründung hat sich die MUUUH! Group ebenfalls beteiligt, um die Synergien zwischen Agenturgeschäft und Softwarelösung bestmöglich nutzen zu können.

Die Beteiligung ist künftig auch personell sichtbar. Ben Ellermann, der bereits die Technologietochter Next der MUUUH! Group verantwortet, übernimmt die Geschäftsführung der Future of Voice GmbH gemeinsam mit ihrem Gründer Malte Kosub. „Ich kann es kaum erwarten, die Stärken beider Gesellschaften im Sinne des Best of Both miteinander zu kombinieren“, freut sich Ellermann. MUUUH! Group Inhaber Jens Bormann ist überzeugt: „Die langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Sprachanwendungen bei Future of Voice trifft auf den großen Erfahrungsschatz von MUUUH! in der Callcenter-Telefonie und den Next Level Operations für Digitalen Dialog von MUUUH! Next“.

Die optimistische Erwartungshaltung ist begründet. Beide Unternehmen haben bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Enterprise-Projekten sehr erfolgreich kooperiert und das Synergiepotenzial des gemeinsamen Know-hows unter Beweis gestellt.

 

Über Future of Voice

Future of Voice ist eine der weltweit führenden Agenturen für Conversational AI. Seit dem Jahr 2016 konzipiert und entwickelt das hochspezialisierte Team, bestehend aus Beratern, Voice-User-Interface-Designern (VUI), sowie Front- und Backend-Entwicklern innovative Sprachanwendungen für digitale Assistenten wie Amazon Alexa und den Google Assistant. Automatisierte Dialoge für Callcenter, Chatbots und Messenger gehören ebenfalls zum Portfolio des Berliner Dienstleisters. Zufriedene Kunden sind unter anderem ERGO, Vodafone, Decathlon, DER SPIEGEL und der Bayerische Rundfunk.

Über Parloa

Parloa setzt neue Maßstäbe für Enterprise-Lösungen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz im Kundendialog. Allen relevanten Text- und Voice-Kanäle dient Parloa als zentraler Conversational Hub für automatisierte Dialoge mit Backend-Anbindungen zu allen gängigen Systemen wie etwa SAP oder Salesforce unter Einsatz neuester Conversational AI-Komponenten wie der NLU, ASR und anderen.

Dabei bedient sich Parloa in Zukunft verstärkt einer Machine-Learning-Logik, bei der das System mittels Feedback aus Trainingsdaten selbstständig lernt, anforderungsgenaue Antworten zu geben. Wer also heute auf Parloa als Conversational Hub im Kundendialog setzt, vereint seine wichtigsten Assets zur Optimierung der Dialoge, die Trainingsdaten, mit den besten Komponenten künstlicher Intelligenz auf dem Markt.

Über MUUUH!

Die MUUUH! Group verbindet fast drei Jahrzehnte Erfahrung im strategischen und operativen Kundenmanagement mit einem neuen, einzigartigen Portfolio, das alle Facetten der Kundenzentrierung umfasst. Das Unternehmen bringt Berater, Kreative und technologieaffine Profis in der Kundeninteraktion zusammen, um agil und sicher vom Konzept bis zur einsatzreifen Lösung zu gelangen.

Weitere Informationen: https://www.muuuh.de

BILD: Die Geschäftspartner von MUUUH! und Future of Voice haben die letzten Details der Anteilsübernahme mit der gebotenen Distanz besprochen. Im Zoom-Meeting trafen sich jetzt (Im Uhrzeigersinn) Jens Bormann, Inhaber der MUUUH! Group sowie MUUUH! Next-Leiter Ben Ellermann, der ab sofort als neuer Mitgeschäftsführer bei Future of Voice den Gründer der Berliner Agentur, Malte Kosub, begleitet. © MUUUH!

EduTech: Bayern Kapital investiert in Lernplattform Easy-Tutor
Beyto übernimmt prämiertes Developer Studio DigiVoice

Ähnliche Beiträge

Menu