Cyber-Security: Perseus (seit Februar 2020 HDI Gruppe) kauft Cyriso

Perseus kauft Cyriso

Die Perseus Technologies GmbH übernimmt den auf Cyberschäden spezialisierten Dienstleister CYRISO. Von Cyberkriminalität betroffene Unternehmen erhalten, im Rahmen ihrer Cyber-Versicherung, Unterstützung beim Management von Cyberschäden durch das Berliner Unternehmen. Dazu gehört deren Abwehr, Analyse und Behebung. Mit der Übernahme baut Perseus sein vorhandenes Notfallhilfe-Produkt aus.

 

Die Behebung von Cyberschäden ist Teil des mitarbeiterzentrierten Angebots von Perseus, das die Etablierung einer langfristigen Cybersicherheitskultur entlang aller Phasen einer Cyberattacke zum Ziel hat.

Perseus und CYRISO kooperieren bereits im Bereich der Notfallhilfe: „Mit der Akquisition von CYRISO kommt zusammen, was zusammengehört: Prävention von Cyberschäden und ein umfassendes Schadenmanagement – alles aus einer Hand“, so Richard Renner, Geschäftsführer von Perseus. Die Mitarbeiter der CYRISO sowie der bisherige Geschäftsführer, Torsten Töllner, werden, im Rahmen der Akquisition, von Perseus übernommen.

 

“Bei einem Cyber-Vorfall beginnt ein Spiel gegen die Zeit. Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen werden wir den Kunden von CYRISO und Perseus ein deutlich aufgewertetes Angebot bieten können”, so Renner.

 

Der Kauf wurde zum 12.06.2020 vollzogen. Bisheriger Gesellschafter der CYRISO Risk Solutions GmbH war die SEC Consult Deutschland Unternehmensberatung GmbH. Beide Unternehmen werden im Rahmen einer Kooperation auch in Zukunft zusammenarbeiten. „Der Verkauf der CYRISO erfolgt im Rahmen einer langfristig ausgerichteten Zusammenarbeit zwischen der SEC Consult Gruppe und Perseus. Gemeinsam werden wir in den jeweiligen Kundensegmenten die bestmöglichen Services zur Verfügung stellen“, so der Geschäftsführer der SEC, Jürgen Kraupa.

Die Perseus Technologies GmbH wurde im September 2017 mit der Vision gegründet, dauerhaft IT-Sicherheit und Datenschutz für kleine und mittlere Unternehmen zu ermöglichen. Unter diesem Aspekt wurde der “Perseus Cyber Security Club” ins Leben gerufen, eine Serviceplattform auf der Mitarbeiter regelmäßig zu den Themen Cybersicherheit und Datenschutz sensibilisiert werden. Zu diesem Angebot gehören eine IT-Sicherheitsprüfung, regelmäßige Phishing-Tests sowie technische Hilfsmittel. Im Notfall steht den Clubmitgliedern eine rund um die Uhr besetzte Notrufnummer zur Verfügung.

Das Berliner Startup gehört mit seinen über 30 Mitarbeitern zur finleap-Gruppe und sitzt im Fintech Hub “H:32”, Europas größten Hub für Fintech-Unternehmen. Der Unternehmensname lehnt sich an die Legende des Perseus an. Dieser Held der griechischen Mythologie steht für Schutz und Sicherheit.

Weitere Informationen: https://perseus.pr.co

BILD: Perseus

Cybersecurity: HDI Gruppe übernimmt Cyberspezialisten Perseus
Payment: Munich-based LaterPay Secures US$10 Million in Funding

Ähnliche Beiträge

Menu