ML / SaaS: Pricing Startup 7Learnings erhält Finanzierung für weiteres Wachstum

Gewinnsteigerung durch Machine Learning im Handel: Pricing Startup 7Learnings erhält Finanzierung für weiteres Wachstum

  • 7Learnings bietet Händlern SaaS-Lösung für Machine Learning basiertes Pricing im Wettbewerb gegen Amazon
  • Pilotphase erfolgreich: Gewinne und Umsätze um bis zu 10% gesteigert
  • Optimale Preissetzung bei hoher Marktdynamik während COVID-19
  • Unternehmen erhält Seed-Finanzierung vom High-Tech Gründerfonds und namhaften Business Angels

Mit Hilfe der SaaS-Lösung von 7Learnings können Onlinehändler Machine Learning Algorithmen zur intelligenten Preissetzung einsetzen. Die Software maximiert den Gewinn und erreicht gleichzeitig das gesetzte Umsatzziel des Unternehmens.

Viele Händler setzen heute noch auf regelbasierte Preissetzung und Price Matching. Dabei werden die Preise an den Wettbewerb angeglichen, ohne zu prüfen ob dies zu Gewinn- oder Umsatzverbesserungen führt. Die Händler lassen so häufig Gewinnpotential ungenutzt. Mit Machine Learning Technologie werden die echten Preisbereitschaften der Kunden gemessen. Darauf basierende Preissetzung führt zu signifikant höheren Gewinnen. Der Kunde gibt das Ziel vor und kann mit einem Klick optimale Preise für das gesamte Sortiment generieren. 20% auf alles gehört damit der Vergangenheit an.

Felix Hoffmann, Geschäftsführer & Co-Founder von 7Learnings

7Learnings wurde 2019 von Martin Nowak, Eiko van Hettinga und Felix Hoffmann gegründet. Felix Hoffmann, der zuvor als Produktmanager für den Preisalgorithmus von Zalando verantwortlich war, hatte die Idee auch kleineren und mittelgroßen Händlern eine Lösung für die nächste Generation des Dynamic Pricing anzubieten. Für Händler ist dies eine wichtige Stütze im Wettbewerb mit großen Plattformen wie Amazon. Preiselastizitäten werden auf Basis geringer Datenmengen bestimmt.

Durch unsere Erfahrung im Modehandel mit stark wechselndem Sortiment, lernen unsere Algorithmen über Produktgruppen hinweg. Somit können wir Preise auch für Produkte optimieren, bei denen es in der Vergangenheit nur wenige Preisveränderungen gab. Damit lassen sich Gewinne und Umsätze um bis zu 10% steigern.

Felix Hoffmann, Geschäftsführer & Co-Founder von 7Learnings

Eiko van Hettinga, der zuvor als COO bei Thermondo tätig war, sieht die Corona Krise als Chance.

Das Kaufverhalten verschiebt sich nachhaltig in Richtung Online. Aufgrund der veränderten Nachfrage und Supply Chain Situation während der Pandemie müssen Händler viele Preise neu setzen. Unsere Lösung kann mit Hilfe von Trenddaten die veränderte Situation erfassen und Preise auf neue Zielsetzungen optimieren. Händler die schneller und passgenauer auf die veränderte Marktsituation reagieren, kommen besser durch die Krise. Dies kann überlebenswichtig sein.

Eiko van Hettinga, Geschäftsführer & Co-Founder von 7Learnings

Neben dem High-Tech Gründerfonds investieren namhafte Business Angels unter anderem Elmar Broscheit, Managing Director bei Macquarie, und Harald Schedl, Mitglied des Aufsichtsrats von INTERSPORT. Das eingesammelte Geld wollen die Gründer zum Ausbau Ihrer Marketing- und Vertriebsaktivitäten sowie zur Weiterentwicklung Ihrer Retail Automation Plattform nutzen. Das Start-up ist bis jetzt profitabel gewachsen und arbeitet mit führenden Händlern aus verschiedenen Handelssegmenten.

Das Team von 7Learnings konnte uns mit ihrer Vision und ihrem Ansatz für datengetriebene Entscheidungen im Online Handel vollkommen überzeugen. Auf Basis neuester Technologien werden bei überschaubarem Aufwand großes Potential für die Kunden erschlossen, ohne eine eigene Data Science Abteilungen aufbauen zu müssen.

Martin Möllmann vom High-Tech Gründerfonds

Über die 7Learnings GmbH
7Learnings bietet Onlinehändlern eine SaaS Lösung zur machine learning basierten Preissetzung. Mit Hilfe der Software lassen sich Gewinne und Umsätze maximieren sowie Preisprozesse automatisieren. Auf Basis verschiedener Inputfaktoren macht die Software tagesgenaue Absatz-, Gewinn- und Umsatzvorhersagen pro Produkt und Preispunkt. Kunden können damit Preise einfach auf ihre Geschäftsziele hin optimieren.

www.7learnings.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 fast 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen digitale Geschäftsmodelle, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Über 2,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.600 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die 32 Unternehmen. Unsere Fonds Investoren

www.htgf.de/de/

Der stärkste jemals gemessene Anstieg – ifo Geschäftsklima steigt deutlich
FinLab EOS VC expands to Asia: Sparrow raises USD 3.5 million in Series A

Ähnliche Beiträge

Menu