AgeTech Startup CARU aus Zürich: Finanzierungsrunde von über CHF 3 Mio.

CARU schliesst erfolgreich Finanzierungsrunde von über CHF 3 Millionen ab

Erneut haben private Investoren ihr Vertrauen in das Schweizer AgeTech Unternehmen CARU bestätigt und mehr als 3 Millionen CHF investiert. Mit der Finanzierung treibt CARU den vorgezogenen B2C Markteintritt voran. Im Herbst wird CARU den zweiten Teil der Serie A abschliessen und die Mittel für die Markterweiterung – einschliesslich der Internationalisierung nach Deutschland – verwenden.

Die aktuelle globale Pandemie birgt viele Herausforderungen aber auch Chancen: Sie macht den Mehrwert von AgeTech-Lösungen unmittelbar sicht- und spürbar und bewirkt insbesondere bei der älteren Generation ein Umdenken. CARU nutzt diese Chance und bringt den gleichnamigen digitalen Mitbewohner 6 Monate früher als geplant auch für Privatkunden in der Schweiz auf den Markt – mit Erfolg. Dieser spiegelt sich auch an der Investment-Front wider.

CARU konnte nicht nur das Kapital bestehender Investoren erhöhen. Trotz – oder vielleicht gerade wegen der aktuellen Situation – konnte CARU auch neue Investoren gewinnen. «Die positive Resonanz im B2B Markt der letzten 2 Jahre, die schnellen Entwicklungszyklen, und die entschlossene frühe B2C-Einführung diesen Frühling haben mir bestätigt: CARU wird einen positiven, nachhaltigen und skalierbaren Einfluss auf unsere alternde Gesellschaft haben.» Erich Mosset, Miteigentümer und Verwaltungsratsmitglied von RONDA und Investor von CARU.

Weitere Informationen: https://www.caruhome.com

BILD: Susanne Dröscher, Co-CEO & Founder und Thomas Helbling,
Co-CEO & Founder © CARU

Zirkuläre RNA lässt Fruchtfliegen länger leben
Digitaler Zwilling für den Wissenstransfer

Ähnliche Beiträge

Menu