EduTech XU Group GmbH: Kapitalrunde im zweistelligen Millionenbereich

Serie-B-Kapitalrunde erfolgreich abgeschlossen
Von der Corona-Krise ist das Unternehmen wenig belastet, sondern konnte gerade im Mai 2020 eine weitere Kapitalrunde abschließen, deren Post-Money-Bewertung deutlich im zweistelligen Millionenbereich liegt. Investoren, die das Ziel des Unternehmens mittragen, die digitale Bildungslücke in Deutschland zu schließen, sind u. a. die aus der Webex-Gründerfamilie stammende Erin Bargeld-Zhu und Daniel Wall, einst CEO der Wall Unternehmensgruppe.

 

XU Group GmbH

Digitale Zukunft für alle
XU Group versteht sich als Bildungsinkubator und liefert mit innovativen Lernformaten die Antworten für unsere digitale Zeit. Der Fokus des Unternehmens liegt auf tragfähigen Bildungslösungen, die den Aufbau der Kompetenzen beschleunigen, die die fortschreitende Digitalisierung sowohl von Unternehmen als auch deren Beschäftigten einfordert. Dabei orientiert sich das Unternehmen an den aktuellsten Marktentwicklungen und den daraus entstehenden digitalen Job- und Kompetenzprofilen.

Das Gründerteam Nicole Gaiziunas und Prof. Dr. Christopher Jahns greift dafür zusätzlich auf ein Netzwerk von mehr als 200 Expert*innen aus Industrie, Digitalwirtschaft, Start-ups, Forschung, Entwicklung, Technologie und Bildung zurück. Zu den Kunden der XU Group gehören u. a. Allianz, Airbus, Bosch, Deutsche Bahn, Deutsche Post DHL, Gerresheimer, Grohe, HDI, Otto Group, Postbank, Volkswagen und Vorwerk.

Zusammen mit der Verlagsgruppe Klett hat das Unternehmen die XU Exponential University in Potsdam-Babelsberg initiiert- Deutschlands erste Hochschule, die mit ihren Bachelor- und Masterstudiengängen einen klaren Fokus auf die Digitalisierung und neue Technologien setzt.

 

Neu: XU Online Campus:
Zudem entstand mit dem XU Online Campus eine weitere Bildungslösung, mit dem deutsche Unternehmen und ihre Beschäftigten die Corona-Krise nutzen können, um die digitalen „Superkräfte“ aufzubauen, die der digitale Strukturwandel einfordert. Die Digitalisierung ist in der Industrie auf dem Vormarsch, es werden fähige Mitarbeitende gebraucht. Viel zu lange wurde die Digitalisierung zu zögerlich angegangen oder klein geredet. Doch jetzt während der COVID-19-Pandemie hat sich in kürzester Zeit gezeigt, welche Vorteile die digitale Transformation bringt und welch hohen Stellenwert die richtige Technologie und vor allem der kompetente Umgang damit hat.

In der Corona-Krise wird Kurzarbeit in Deutschland zur Maßnahme der Stunde und viele Unternehmen haben ihre Mitarbeitenden auf unbestimmte Zeit in Kurzarbeit schicken müssen. Dass genau diese Zeit jedoch sinnvoll und vor allem zukunftsträchtig genutzt werden kann, unterstützt nun auch die Bundesregierung. So trägt die Bundesagentur für Arbeit (BA) bis zu 100 Prozent der Weiterbildungs- und Qualifizierungskosten für Beschäftigte, sofern diese bei anerkannten AZAV-Bildungsträgern (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) absolviert werden. Seit 2020 ist die XU Group durch den TÜV Nord AZAV-zertifiziert und damit Partner der BA.

Der XU Online Campus beinhaltet eine große Bandbreite an Online-Kursen, die u. a. gemeinsam mit erfahrenen Partnern wie adesso SE und LinkedIn Learning entwickelt wurden. Die Programme sind in hohem Maße iterativ, um konsequent die neuesten und wichtigsten digitalen Technologien, Methoden sowie Kompetenzprofile in die Lerninhalte integrieren zu können. Dabei variieren sie im Umfang. Der Kompaktkurs Digital Fitness umfasst z.B. 161 Stunden.

Neben Digital Fitness umfasst der XU Online Campus Kurse in den Themenfeldern Coding, Software Engineering, Digital Marketing, Digital Health oder SAFe® Scaling Agile. Abschlusszertifikat und LinkedIn Nano Degree inklusive.

Unternehmen, aber auch Beschäftigte profitieren durch das Gesetz jetzt doppelt – finanziell und perspektivisch. Kurzarbeit bietet nicht nur die Chance, sich beruflich weiterzubilden, zudem kann genau jetzt der Weg für einen sicheren Arbeitsplatz geebnet werden – und das mit einer Kostenübernahme von bis zu 100 Prozent.

Die XU Group bietet neben den Online-Weiterbildungen auch die komplette Übernahme der bürokratischen Hürden an. Alle Anträge und Abwicklungen mit der BA werden übernommen.

 

„Fest steht, dass Unternehmen und Beschäftigte sich mitten in einem bisher noch nie dagewesenen Stresstest befinden. Die richtigen Lösungen entscheiden über das Bestehen. Statt Stillstand oder in Lethargie zu verfallen, müssen wir die Zukunft im Visier behalten. Gerade jetzt müssen wir die Chance ergreifen, um die digitale Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft und die Zukunft der Arbeit auch nach der Krise nachhaltig zu sichern“, so Nicole Gaiziunas, Gründerin und Geschäftsführerin der XU Group.

„Nicht Systeme, sondern Menschen sind der Schlüssel, um die digitale Transformation zu gestalten und voranzubringen. Deshalb gilt auch: Ohne digitale Kompetenz keine digitale Zukunftsfähigkeit. Deutschland muss die Krise nutzen und die digitale Bildungslücke schließen“, so Nicole Gaiziunas, die seit mehr als 20 Jahren als Bildungs- und Qualifizierungsexpertin für die Wirtschaft tätig ist“.

Weitere Informationen: be-xu.com

BILD: Nicole Gaiziunas, Gründerin und Geschäftsführerin der XU Group
Copyright: XU Group GmbH

Rezeptor macht Mäuse stark und schlank
FinTech: Heidelpay übernimmt das “Pay Later”-Geschäft von Paysafe

Ähnliche Beiträge

Menu