SaaS / Customer-Intelligence-Startup Zeotap schließt Finanzierungsrunde über 37 Millionen Euro ab

Zeotap schließt Finanzierungsrunde über 37 Millionen Euro ab und gewinnt Ex-Oracle-Manager Eric Roza

  • Berliner Customer-Intelligence-Plattform Zeotap vervierfacht Umsatz
  • Eric Roza, ehemaliger CEO von Datalogix und Oracle Data Cloud, ist neues Aufsichtsratsmitglied
  • Mercedes-Benz, Red Bull und Vodafone unter den Kunden

 

New York / Berlin / Bengaluru, 15. Juli 2020 – Große Markenartikler setzen verstärkt auf das Potenzial von intelligent ausgesteuerten Kundendaten. Das wirkt sich massiv auf das in Berlin ansässige Unternehmen Zeotap aus: Zeotap, MarTech- und Customer-Intelligence-Plattform (CIP), erlebt ein Umsatzwachstum in Höhe von 431 Prozent gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr. Heute kann das deutsche Unternehmen seine Serie-C-Finanzierungsrunde über 37 Millionen Euro (42 Millionen US-Dollar) verkünden. Die neue Finanzierung spiegelt den nachweislichen Marketingerfolg wider, den Zeotap großen Marken in nunmehr 10 Märkten ermöglicht. Durch ihre Sammlung und Anreicherung übersetzt das Unternehmen die Daten ihrer Kunden in vielseitig nutzbare, intelligente Potenziale. Damit wird die Effizienz im Kundenkontakt deutlich gesteigert.

 

Darüber hinaus ist Eric Roza, ehemaliger CEO von Datalogix und Geschäftsführer von Oracle Data Cloud, nun Mitglied im Aufsichtsrat von Zeotap. Datalogix wurde in 2015 für $1,3 Milliarden an Oracle verkauft.

 

„Zeotap ist die bedeutendste Technologieplattform an der Schnittstelle von Technologie, Marketing und Daten, die in den vergangenen Jahren entwickelt wurde. Anders als die frühen Anbieter im Werbemarkt heute, hat Zeotap keine Altlasten und eine robuste, stark integrierte Plattform. Ich freue mich sehr, jetzt ein Teil des Teams zu sein, und bin zuversichtlich, dass wir im Laufe der nächsten Jahre sehr viele multinationale Marken ein zentraler Partner sein werden“, so Eric Roza, neuestes Aufsichtsratsmitglied von Zeotap.

 

Seit der Gründung im Jahr 2014 hat sich Zeotap von einem vielseitigen Datenunternehmen zu einer SaaS-basierten Customer-Intelligence-Plattform (CIP) entwickelt, mit deren Hilfe Unternehmen ein besseres Verständnis für ihre Kunden entwickeln sowie Vorhersagen im Hinblick auf deren Verhalten treffen können, um in ein besseres Kundenerlebnis zu investieren.

 

Die Hälfte der neuen Investitionen wurde dieses Jahr gesichert, der übrige Teil wurde letztes Jahr von bestehenden Investoren eingesammelt. Zu den neuesten institutionellen Investoren zählen:

  • Neue Capital, eine in den USA, Israel und Deutschland ansässige VC-Firma
  • coparion, ein von der EU und dem deutschen Staat gestützter VC-Fond
  • MathCapital, ein VC-Unternehmen mit Schwerpunkt MarTech (verbunden mit MediaMath)
  • TTCER Partners, eine Investment-Partnerschaft um Asurion, einem weltweit führenden Anbieter für IT-Sicherheit und Services für mobile Endgeräte

 

Daneben konnte Zeotap einige bekannte Köpfe aus der Branche für sich gewinnen, u. a. Eric Roza, ehemaliger CEO von Datalogix und GM von Oracle Data Cloud, Chris Scoggins, zuvor GM bei Oracle Data Cloud und Aufsichtsrat von Kissmetrics sowie Samba TV, Taylor Barada, ehemaliger VP Corporate Development, Strategy and Strategic Partnerships bei Adobe, Bernd Miehler, ehemaliger EVP bei TeamViewer, Andy Bursky, Vorstandsvorsitzender von Atlas Holdings, und Jim Thoeni, aktueller CRO von Zeotap und ehemaliger AVP bei Salesforce.

 

Mithilfe der neuen Finanzierung wird Zeotap nicht nur weiter in seine Customer-Intelligence-Plattform investieren, sondern auch die Investitionen in ID+, ihre kürzlich gelaunchte universelle Marketing-Identity-Lösung, verstärken. Durch das ID+-Projekt werden alle Teilnehmer des Marketingökosystems, also Marken, Publisher, Agenturen und Technologieanbieter – in die Lage versetzt, durch einen datenschutzkonformen Mechanismus Herausforderungen bei dem Thema Nutzer-Authentifizierung über alle Endgeräte hinweg zu meistern, die sich aus Cookie- bzw. Identifier-Beschränkungen und den weltweit immer strikteren gesetzlichen Vorgaben ergeben.

 

Die Plattform von Zeotap geht umfassend auf die Bedürfnisse werbungtreibender Unternehmen ein. Eine integrierte Nutzeroberfläche ermöglicht sowohl die Vereinigung von First-Party-Daten, die Auflösung der dahinterstehenden Identitäten, als auch die Anreicherung mit weiteren Daten. Daraus ergibt sich eine Gesamtintelligenz, die Kunden ganzheitlich für Analysen und Data Science Modelle bereitsteht (auch in eigens dafür entworfenen sogenannten Data Clean Rooms). Per Kopfdruck kann das Resultat in einem Netzwerk von mehr als 100 Partnern im Marketing-Bereich genutzt werden.

 

So bestätigt Kay Schwabedal, Chief Digital Officer bei Virgin Media und ehemaliger Chief Commercial Officer bei Telefónica Deutschland: „Aufgrund meiner Erfahrung kann ich ehrlich sagen, dass die Zeotap-Plattform vergleichlos gut funktioniert. Marken können einen komplexen und ineffizienten Flickenteppich von Einzellösungen zugunsten eines einheitlichen Systems für alle datenbezogenen Aktivitäten über Bord werfen.“

 

Zeotap nimmt auch seine Verantwortung sehr ernst und war als deutsches Unternehmen unter den ersten MarTech-Plattformen, die 2016 eine ePrivacy- und DSGVO-Zertifizierung erhielt, und setzt auch weiterhin erstklassige Maßnahmen im Bereich Governance, Risikomanagement und Compliance (GRC) auf seiner gesamten Plattform um. Beispiele hierfür sind Maßnahmen im Rahmen der ISO 27001- und CSA STAR-Zertifizierungen, die das Unternehmen bereits seit langem besitzt. Darüber hinaus haben zahlreiche Mitarbeiter der Rechts- und Technologieteams CIPP- und CIPT-Zertifikate erworben, die von der International Association of Privacy Professionals (IAPP) ausgestellt wurden, sowie CCISO- und CISSP-Zertifizierungen von EC-Council und (ISC)².

 

„In puncto Qualität und Sicherheit hat Zeotap schon immer den Ton angegeben“, erklärt Steffen Roehn, ehemaliger CIO der Deutschen Telekom und einer der ersten Zeotap-Investoren. „Als Verwalter der wertvollsten Vermögensgegenstände unserer Kunden werden wir auch in Zukunft alles daransetzen, ihren Schutz zu gewährleisten“, fügt Projjol Banerjea (CIPT), Gründer und CPO von Zeotap, hinzu.

 

„Einmal mehr haben einige der etabliertesten Investoren auf der ganzen Welt ihr Vertrauen in uns gesetzt“, sagt Daniel Heer, Gründer und CEO von Zeotap. „In einer unruhigen Zeit für die Branche wird uns das ermöglichen, unsere Mission, Lösungen für die dringendsten Probleme der Marketingentscheider zu liefern, mit Nachdruck fortzuführen.“

 

Zeotap arbeitet mit über 70 der 100 bedeutendsten globalen Marken zusammen, u. a. mit Mercedes-Benz, Red Bull, BBVA, Orange Telecom und Vodafone. Das Unternehmen wurde mit zahlreichen Branchenpreisen, wie dem „Best Data Enabling Technology“ Award (2019) von AdExchanger ausgezeichnet, und von Gartner als ein „Cool Vendor“ (2020) gekürt. Der globale Fußabdruck des Unternehmens reicht über mehr als ein Dutzend Länder in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien hinweg.

 

 

Über Zeotap

Zeotap ist eine Customer Intelligence Platform (CIP), mit deren Hilfe Unternehmen ein besseres Verständnis für ihre Kunden entwickeln sowie Vorhersagen im Hinblick auf deren Verhalten treffen können, um in ein nachhaltig besseres Kundenerlebnis zu investieren. Zeotap gibt Werbetreibenden die Möglichkeit, ihre Kundendaten (First-Party-Daten) für zielgerichtete Werbung und Produktentwicklung nutzbar zu machen und weitere Informationen über Konsumenten zu gewinnen, um neue Kunden zu akquirieren und ihren loyalen Kundenstamm zu erweitern – effektiv und effizient.

Zeotaps unabhängigen, aber integrierten Module umfassen die einfache Sammlung und Vereinheitlichung der kundeneigenen Daten, die Zusammenführung verschiedener Nutzer-Kennungen, wie E-Mail Adressen, Telefonnummern, Cookies und Mobile Ad IDs, die Anreicherung eigener Daten mit mehr Informationen pro Kunde, die Generierung von Kunden-Insights und Entwicklung von Analysemodellen sowie die Aktivierung der richtigen Zielgruppen in allen relevanten Marketingkanälen (Zeotaps 100+ Partnernetzwerk im Marketingökosystem).

Zeotap wurde von Gartner als „Cool Vendor“ (2020) und von AdExchanger als „Best Data-Enabling Technology” (2019) ausgezeichnet und erfüllt seit seiner Gründung höchste Standards für Datenschutz und Sicherheit, u. a. DSGVO, ISO 27001 und CSA STAR. Zeotap arbeitet mit den weltweit bedeutendsten Marken, Agenturen und Publishern zusammen und ist in Europa, Nord- und Lateinamerika sowie Indien tätig. Zeotap ist zudem Gründer und Initiator von ID+, einer Universal-Marketing-ID-Initiative zur Ersetzung des Cookies.

Weitere Informationen: www.zeotap.com

Bildrechte: Zeotap

Schall nimmt Gestalt an
Augmented Reality / IoT / Wearable Computing: TeamViewer übernimmt Ubimax

Ähnliche Beiträge

Menu