HealthTech: Zur Rose-Gruppe akquiriert TeleClinic, den führenden Telemedizin-Anbieter in Deutschland

Von der Diagnose bis zum Medikament

Zur Rose-Gruppe akquiriert TeleClinic, den führenden Telemedizin-Anbieter in Deutschland

Im Einklang mit deutschem Krankenversicherungssystem erstattungsfähige Konsultationen über Telemedizin-Pionier TeleClinic

– TeleClinic baut Marktführerschaft auch nach Ende des Lockdowns kontinuierlich aus

– Telemedizin als wichtiger Baustein im Zur Rose-Gesundheitsökosystem und als zusätzlicher Eintrittspunkt für den Patienten auf seiner digitalen Gesundheitsreise

– Ärzte können sich einfach und unverbindlich der Plattform anschliessen und ihre Expertise flexibler und ortsunabhängig anbieten

– Weitere Stärkung des Kerngeschäfts beider Unternehmen durch hochkomplementäre Kompetenzen zur elektronischen Verschreibung (eRx)

Die Zur Rose-Gruppe hat die TeleClinic GmbH mit Sitz in München zu einem Kaufpreis im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich akquiriert. Das schnell wachsende Unternehmen, das 2015 von Katharina Jünger gegründet wurde, hat sich in kurzer Zeit zum führenden Telemedizinanbieter in Deutschland etabliert. Die beeindruckenden operativen Kennzahlen und das Wachstum von TeleClinic unterstreichen das enorme Potenzial von Fernbehandlungen und von digitalen medizinischen Dienstleistungen, deren globale Akzeptanz und Durchdringung aufgrund der mit COVID-19 verbundenen Abstandsregeln rasch zunimmt.

Vor diesem Hintergrund dürfte TeleClinic als Pionier und führender Anbieter von telemedizinischen Dienstleistungen einschliesslich digitaler Rezepte und Krankheitsbescheinigungen, die mit den Erstattungsvorschriften der deutschen Krankenversicherung konform sind, seine Marktposition ausbauen. Es wird erwartet, dass für bis zu 50 Prozent der über die Plattform durchgeführten Konsultationen elektronische Rezepte (eRx) ausgestellt werden, was den hochkomplementären Aspekt der Akquisition zur eRx-Strategie der Zur Rose-Gruppe unterstreicht. Die Patientinnen und Patienten erhalten bei TeleClinic nach fachärztlicher Diagnose das eRezept per App aufs Handy, das sie in einer Vor-Ort- oder einer Versandapotheke einlösen können.

Für die Zur Rose-Gruppe stellt TeleClinic einen strategisch wichtigen Baustein im Zur Rose-Gesundheitsökosystem dar, das durch den Kauf um telemedizinische Dienstleistungen erweitert wird. Die Gesundheitsplattform zielt darauf ab, den Zugang zu erstklassigen digitalen Lösungen, Medikationen und Produkten auf bequeme Art und Weise zu ermöglichen. Damit verfolgt Zur Rose das Ziel, die Konsumenten, einschliesslich ihrer derzeit rund 9 Millionen Kunden[1], zu begleiten und zu befähigen, die eigene Gesundheit «mit nur einem Klick» zu managen, was zu optimalen Gesundheitsergebnissen führt. Telemedizin ist eine entscheidende, bequeme Lösung entlang der digitalen Gesundheitsreise des Patienten sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen. Darüber hinaus ermöglicht sie die elektronische Verschreibung, die das E-Commerce und Marktplatz-Geschäft der Zur Rose-Gruppe unterstützt. Die in den vergangenen Jahren getätigte Wachstumsstrategie der Gruppe und die dadurch erreichte grosse Kundenbasis bietet darüber hinaus beträchtliches Potenzial für die Skalierung des Telemedizin-Geschäfts von TeleClinic.

«Als grösste E-Commerce-Apotheke auf dem Weg zum Gesundheitsökosystem Europas sehen wir unsere Aufgabe darin, die Menschen in die Lage zu versetzen, ihre Gesundheit zu managen. Mit TeleClinic als integriertem Akteur in der Zur Rose-Gesundheitsplattform werden wir, zusätzlich zum Medikations- und Apotheken-Produktportfolio, digitale Lösungen anbieten können, die den Patientinnen und Patienten ein besseres Leben ermöglichen», sagt Walter Oberhänsli, CEO der Zur Rose-Gruppe. Katharina Jünger, Gründerin und CEO von TeleClinic, betont: «TeleClinic hat sich für Patienten und Ärzte als eine wertvolle und gerne genutzte Erweiterung der Gesundheitsversorgung etabliert. Darüber hinaus gibt sie Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit, ihre Expertise flexibler und ortsunabhängiger anzubieten. Wir freuen uns sehr, dass TeleClinic zu einem integralen Bestandteil des digitalen Gesundheitssystems der Zur Rose-Gruppe in Deutschland und Europa wird».

Die Transaktion wird voraussichtlich Ende Juli 2020 abgeschlossen sein.

 

Zur Rose-Gruppe
Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist Europas grösste E-Commerce-Apotheke und eine der führenden Ärztegrossistinnen in der Schweiz. Darüber hinaus betreibt sie den in Südeuropa führenden Marktplatz für apothekenübliche Gesundheits- und Pflegeprodukte. Das Unternehmen ist international mit starken Marken präsent, unter anderem mit Deutschlands bekanntester Apothekenmarke DocMorris. Zur Rose beschäftigt an ihren Standorten in der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden, Spanien und Frankreich über 1’800 Mitarbeitende. 2019 erwirtschaftete sie einen Umsatz von 1’569 Millionen Franken (inklusive medpex) bei rund 7 Millionen aktiven Kunden in Kernmärkten Europas.

Mit ihrem Geschäftsmodell bietet die Zur Rose-Gruppe eine qualitativ hochwertige, sichere und kostengünstige pharmazeutische Versorgung. Sie zeichnet sich zudem aus durch die stetige Weiterentwicklung digitaler Services im Bereich Arzneimittelmanagement unter Verwendung von KI-gestützten Anwendungen und neuen Technologien. Darüber hinaus treibt Zur Rose die Positionierung als umfassende Gesundheitsdienstleisterin aktiv voran. Mit dem Aufbau einer digitalen Gesundheitsplattform – das Zur Rose-Ökosystem – vernetzt sie Produkte, Dienstleistungen und digitale Services von qualifizierten Anbietern. Die Leistung von Zur Rose wird es sein, diese Angebote zu den Kunden und Patienten zu bringen und eine relevante Selektion vorzunehmen. Ziel ist es, die Menschen lückenlos zu begleiten und zu befähigen, die eigene Gesundheit mit Produkten und digitalen Lösungen optimal zu managen.

Die Aktien der Zur Rose Group AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valor 4261528, ISIN CH0042615283, Ticker ROSE). Weitere Informationen unter zurrosegroup.com.

[1] Kunden, welche die Zur Rose-Gruppe entweder direkt oder über ihre Partner beliefert, inklusive Versandhandelsgeschäft von Apotal.

Weitere Informationen: https://www.zurrosegroup.com

Bild: Katharina Jünger, Gründerin und CEO teleclinic (c) teleclinic

E-Auto-Abonnement Startup Juicar aus Zürich hat Betrieb eingestellt
eHealth: Creandum – together with Highland Europe – backs Meditopia: $15m Series A round

Ähnliche Beiträge

Menu