FinTech: Universal-Investment übernimmt B2B-Online-Investment-Plattform CAPinside

Universal-Investment übernimmt B2B-Online-Investment-Plattform CAPinside / Aufbau einer „One-Stop-Vertriebsplattform

Die Universal-Investment-Gruppe hat als Mehrheitsgesellschafterin die CAPinside GmbH mit Wirkung zum 17. Juli 2020 übernommen. Die CAPinside wurde im Oktober 2018 gegründet und beschäftigt an ihrem Firmensitz in Hamburg etwa 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei CAPinside handelt es sich um eine unabhängige B2B-Online-Investment-Plattform für den Investmentmarkt mit Fokus auf Fondsvermarktung und Vertriebsanbahnung. Sie vernetzt Intermediäre, insbesondere IFAs, mit Asset Managern und Fondsinitiatoren und bringt sie auf Basis von Algorithmen, die mittels künstlicher Intelligenz erzeugt werden, über hochwertige Inhalte und Investmentanalysen sowie datenbasiertes individuelles Matching zusammen. Mit etwa 90.000 Nutzern pro Monat und knapp 20.000 Mitgliedern ist CAPinside die am schnellsten wachsende professionelle Online-Investment-Plattform im deutschsprachigen Raum und Marktführer in Deutschland. CAPinside erweitert aktuell sein Spektrum um zukunftsorientierte Investmentmanager, die blockchain-basierte Anlagen anbieten.

Universal-Investment und CAPinside eint die Plattform-Idee, Anlegern und Fondsmanagern einen bedarfsgerechten und unkomplizierten Zugang zueinander zu ermöglichen. Sowohl die Fondsinitiatoren und Asset Manager, die mit Universal-Investment zusammenarbeiten, als auch die Kunden und Mitglieder von CAPinside profitieren von den durch die Übernahme entstehenden Möglichkeiten. Im Sinne der Plattform-Ökonomie gilt: Je breiter und vielfältiger das Angebot der Fondsinitiatoren auf der Plattform ist, desto attraktiver wird diese für IFAs und Anleger als Nutzer. So entstehen neue digitale Kooperationspotenziale.

Fondsinitiatoren profitieren von Weiterentwicklung zur umfassenden Vertriebsplattform

„Mit CAPinside baut Universal-Investment das Vertriebsangebot für Fondsinitiatoren und -manager weiter aus. In den kommenden Monaten werden wir zudem umfassend investieren, um unseren Fondsinitiatoren zielgenaue Vertriebs- und Kooperationsmöglichkeiten zu bieten. So können erfolgsversprechende Fondskonzepte breitgefächerte Anlegergruppen erreichen“, so Katja Müller, Chief Customer Officer von Universal-Investment.

Die Übernahme ist ein wichtiger digitaler Baustein für Universal-Investment, um Fondsinitiatoren über alle Asset-Klassen hinweg mit dem breitesten Vertriebsangebot zu unterstützen. Es wird eine umfassende „One-Stop-Vertriebsplattform“ – analog und technologisch – für alle Zielgruppen und unter Nutzung aller Kanäle entstehen. Für die Universal-Investment-Gruppe ist es zudem nach der erfolgreichen Übernahme von labs des IT-Datenspezialisten und Anbieters von Front-Office-Lösungen für Asset Manager, Anfang 2019 ein weiterer Meilenstein, um über die strategische Weiterentwicklung des Service-Angebots gemeinsam mit den Kunden zu wachsen und so bis 2023 das gesetzte Ziel zu erreichen, zur größten europäischen Fonds-Service-Plattform und Management Company für alle Asset-Klassen zu werden.

CAPinside bietet ein digitales, auf künstlicher Intelligenz basierendes B2B-Angebot für die Vernetzung von Intermediären wie IFAs mit Asset Managern und Fondsinitiatoren

Übernahme ist wichtiger Baustein für Universal-Investment, um für Fondsinitiatoren umfassende Vertriebsmöglichkeiten für alle Kundengruppen und Assetklassen zu ermöglichen

Michael Reinhard, CEO von Universal-Investment, erläutert: „Digitale Formate und Angebote werden für die Fondsbranche zunehmend existenziell, um Anleger online punktgenau erreichen zu können. Die Vertriebskanäle für Asset Manager und Fondsinitiatoren ändern sich deutlich in Richtung Online-Plattformangebote – mit klaren Vorteilen: genaue Zielgruppen- und Bedarfssegmentierung, Messbarkeit, 24/7-Erreichbarkeit und Kostenreduzierung. CAPinside ist deswegen ein wichtiger Baustein im Rahmen unserer Digitalisierungs- und Innovationsoffensive, und wir freuen uns, gemeinsam neue Maßstäbe für unsere Kunden zu setzen.“

Philipp Schröder, Gründer und Geschäftsführer von CAPinside sagt: „CAPinside ist ein Beispiel dafür, dass auch in Zeiten von Corona kluge, digitale Geschäftsmodelle in weniger als zwei Jahren sehr stark wachsen können und damit Mehrwert für Kunden, Nutzer und Fintech-Investoren schaffen. Die Übernahme durch Universal-Investment ermöglicht es uns, weitere Investitionen zu tätigen, um unseren expansiven Wachstumskurs voranzutreiben, und von der internationalen Fonds-Service-Plattform-Erfahrung von Universal-Investment zu profitieren. Wichtig dabei ist, dass CAPinside eine für alle Asset Manager offene Plattform bleibt.“

Neben den Gründern Philipp Schröder und Achim Denkel wird auch der dritte Geschäftsführer Micha Grüber das wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen weiterhin führen. Alle drei werden weiterhin am Unternehmen beteiligt sein. CAPinside bleibt als eigenständige Gesellschaft am Markt aktiv. Dr. Jürgen Sehnert,

Head of Strategy and Product Governance von Universal-Investment, wird als weiterer Geschäftsführer bestellt, um die gemeinsamen Wachstumspläne zu unterstützen. Über die Konditionen der Übernahme haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart.

* * *

ÜBER CAPINSIDE

CAPinside verbindet Anleger und Asset-Manager im digitalen Zeitalter. Mit knapp 20.000 B2B-Mitgliedern ist CAPinside die am schnellsten wachsende B2B-Onine-Investment-Plattform für den Austausch zu Investments im deutschsprachigen Raum. CAPinside verknüpft redaktionelle Inhalte mit Machine-Learning-Technologie, um die Matching-Krise im europäischen Investmentmarkt zu lösen. Das Hamburger FinTech schafft Zugang zu relevanten, individuell zugeschnittenen Inhalten sowie passenden und innovativen Produkten – über alle Anlageklassen hinweg. Damit möchte CAPinside Anleger und Intermediäre dabei unterstützen, schneller bessere Investmententscheidungen zu treffen – und so zu einer neuen, positiven Investmentkultur beitragen.

Mehr Informationen unter: www.capinside.com

 

BILD: Michael Reinhard, CEO: “Ein wichtiger Baustein unserer Digitalisierungs- und Innovationsoffensive.” (c) Universal Investment

GreenTech VoltStorage aus München: 6 Mio. Euro Investment mit Leadinvestor Korys, Bayern Kapital, EIT InnoEnergy sowie allen Bestandsinvestoren
Künstliche Intelligenz / Artificial Intelligence: BASF investiert in chinesisches Startup SmartAHC

Ähnliche Beiträge

Menu