MedTech: hystrix medical AG schliesst CHF 3 Mio. Serie A Finanzierungsrunde mit internationalen Investoren ab

Langenthal, 4. September 2020
hystrix medical AG schliesst Finanzierungsrunde mit internationalen Investoren ab und unterstützt die Schutzmaterial-Versorgung von Schweizer Spitälern während der COVID-19-Pandemie

hystrix medical AG (“hystrix”), der führende E-Commerce-Marktplatz für medizinische Güter im Schweizer Gesundheitswesen hat seine CHF 3 Mio. Serie A Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Die Hirslanden Venture Capital AG, eine Tochtergesellschaft von Mediclinic International plc (“Mediclinic”) und die SteynGroup (“Steyn”), ein weltweit tätiger Investor mit Erfahrung im Bereich von Online-Marktplätzen, führten die Investorengruppe an. Mediclinic, die diversifizierte internationale Gruppe für private Gesundheitsdienste, die an der Londoner Börse (“LSE”) notiert ist, beabsichtigt, ihre globale Erfahrung im Beschaffungswesen und ihren Fokus auf schlanke und zentralisierte Prozesse zu nutzen, um hystrix bei der Weiterentwicklung vom Serviceangebot im Beschaffungswesen und dem digitalen Marktplatz zu unterstützen. Steyn, spezialisiert auf private Investitionen in innovativenGeschäftsmodellen, verfügt über umfassende Erfahrung mit globalen Marktplätzen. Mit Ihren Beteiligungenan zahlreichen internationalen und aufstrebenden Unternehmen wird Steyn umfangreiche Erfahrungen in digitalen Verkaufsstrategien einbringen und bietet eine Infrastruktur zur Gründung, Unterstützung und Skalierung vom operativen Geschäft.

Hystrix spielt eine Schlüsselrolle bei der COVID-19-Pandemie

Seit derGründung im Jahr 2017 verfolgt hystrixkonsequent seine Vision, die Beschaffung und den Vertrieb von Medizinprodukten einfacher, schneller und kostengünstiger zu gestalten, indem ein digitaler Marktplatz geschaffen wird, der nicht nur als Plattform für den Handel mit medizinischen Gütern, sondern auch als Echtzeit-Informationsdrehscheibe für weite Teile der Gesundheitsbranche fungieren soll. Wie wichtig ein effizienter Markt für das Gesundheitspersonal und die Patienten ist, hat nicht zuletzt die COVID-19-Pandemie gezeigt, als eingespielte Lieferketten auseinanderbrachen. In der Krise hat hystrix gezeigt, dass das innovative Geschäftsmodell verlässlich und robust ist und die einfach zu bedienende Beschaffungs- bzw. Vertriebs-Plattform auf breiter Front akzeptiert wird.

Digitalisierung in Vertrieb und Beschaffung spart Kosten im Gesundheitswesen

hystrixhat es sich zur Aufgabe gemacht, einen wesentlichen Beitrag zur Senkung der nicht wertschöpfenden Prozesskosten bei Vertrieb und Beschaffung medizinischer Güter zu leisten. Bereits mehr als 170 Schweizer Gesundheitsdienstleister nutzen den hystrix-Marktplatz, um Verträge über wiederholt beschaftemedizinische Güter mit grosser Leichtigkeit abzuschliessen. Unter diesen Nutzern befinden sich über 120 Spitäler, die in jüngster Zeit eine Materialbeschaffung ohne persönliche Lieferantenbesuche und aufwändigen Papierkram kennen und schätzen gelernt haben.

Was im Konsumgüterbereich längst Standard ist, fasst nun auch im Business-to-Business-Segment (“B2B”) der Gesundheitsbranche Fuss. Neben der Beschaffung bzw. dem Vertrieb von Medizingütern ermöglicht der Marktplatz von hystrix aber noch weitere Anwendungen wie Echtzeit-Preisvergleiche und Informationen über die Verfügbarkeit von Bezugsquellen im In-und Ausland sowie eine tagesaktuelle Übersicht von Angebot und Nachfrage zu Massengütern im Gesundheitswesen. Das Unternehmen trägt damit massgeblich zur Optimierung der Prozesskosten im Vertrieb und in der Beschaffung von Medizin-Massengütern bei. Das ist die Mission von hystrix.

Weiterentwicklung derFunktionalitäten und Internationalisierung

Die frischen Mittel in Höhe von CHF 3 Millionen, mit denen hystrix inklusive den beiden voran gehenden Finanzierungsrunden in 2018 und 2019 schon insgesamt CHF 5,56 Mio. eingesammelt hat, setzt das Unternehmen für folgende vier Schwerpunkte der weiteren Unternehmensentwicklung ein: zur Weiterentwicklung strategischer Marktplatz-Funktionalitäten, zur Unterstützung laufender ERP-Integrationsprojekte, zur Erweiterung des Anwenderkreises und den entsprechenden Produktportfolios sowie zur weiteren Internationalisierung des in der Schweiz entwickelten Geschäftsmodells. Eine Expansion ins Ausland, bei der auch die beiden neuen Hauptinvestoren eine zentrale Rolle spielen, hat hystrix von Anfang an verfolgt. So erhielt das Unternehmen letztes Jahr einen Zuschuss, um eine entsprechende Europäische Machbarkeitsstudie des digitalen Marktplatzes durchzuführen. Den Zuschuss hatte hystrix im Rahmen des EU-Programms «Horizon 2020» erhalten.

Neue Mitglieder hystrix Verwaltungsrat (“Verwaltungsrat”)
Bei der AGV am 15. Juli 2020 in Zürich wurden Marko Bekker und Jason C. Foster in den Verwaltungsrat gewählt. Zusammen verfügen sie über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Gesundheitswesen, Medizintechnik, Beratung und Unternehmensfinanzierung. Zusätzlich zu den beiden neuen Verwaltungsratmitgliedern wurde Stephan “Essi” Fischer, Vertreter des StartAngels-Netzwerks (“SAN”), zum neuen Vorsitzenden des Vorstands gewählt. SAN führte die Finanzierungsrunde der Pre-Series A im Jahr 2019 an. Weitere Verwaltungsratsmitglieder sind Stephan Wehrli, der die Seed-Finanzierungsrunde 2018 für die Zühlke Ventures AG anführte, und Philippe Hügli, CEO und Gründer von hystrix.

Marko Bekker, Group Executive in Corporate Finance bei Mediclinic, sagt: “Wir freuen uns, Teil der nächsten Phase des Wachstums und der Entwicklung von hystrix zu sein. Es ist ein grossartiges Team mit einem Produkt, das Lieferanten, Einkäufern und letztendlich den Patienten dient, indem es die Effizienz steigert und die Kosten im Gesundheitswesen senkt. Die durch die Nutzung von hystrix resultierenden Vorteilefür Mediclinic und Hirslanden und hystrix’s positiven Auswirkungen auf das Gesundheitssystem hat das Team während der COVID-19-Pandemie deutlich gemacht”.

Jason C. Foster, Geschäftsführer von Health Equity Consulting Ltd, der neben Mediclinic und Steyn investierte, erklärt: “Ich bin beeindruckt von dem, was dieses junge Unternehmen in der Schweiz bereits erreicht hat. Ich freue mich darauf, im Verwaltungsrat mitzuhelfen, hystrix zur führenden Plattform für den digitalen Abgleich von Angebot und Nachfrage im Gesundheitssektor zu entwickeln”.

Für Philippe Hügli, CEO und Gründer von hystrix, ist eines klar: “Wir werden unsere ehrgeizigen Ziele nur in Partnerschaft mit ausgewiesenen Branchenexperten erreichen, die von dem Wunsch getrieben sind, die Landschaft zu verändern und allen Marktteilnehmern den Zugang und die Realisierung der Vorteile der Online-Verlagerung in unserer Branche zu erleichtern. Mit den Neuzugängen im Verwaltungsratwird unser Fundament erheblich gestärkt. Unser Momentum nimmt weiter zu, und zusammen mit unserem starken Team sind wirin der Lage, unsere Vision zu realisieren”.

Über Mediclinic
Mediclinic ist eine diversifizierte internationale Gruppe privater Gesundheitsdienstleister, die 1983 in Südafrika gegründet wurde, mit Geschäftsbereichen in der Schweiz, im südlichen Afrika (Südafrika und Namibia) und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (“VAE”). Das Hauptziel der Gruppe ist die Verbesserung der Lebensqualität. Ihre Vision ist es, der Partner der Wahl zu sein, dem die Menschen für alle ihre Gesundheitsbedürfnisse vertrauen. Mediclinic konzentriert sich auf die Bereitstellung spezialistenorientierter, multidisziplinärer Dienstleistungen über das gesamte Versorgungsspektrum hinweg, so dass die Gruppe in jedem ihrer Märkte von Patienten, Ärzten, Geldgebern und Regulierungsbehörden als der am meisten respektierte und vertrauenswürdigste Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen angesehen wird. Am 19. Juni 2020 umfasste Mediclinic 76 Krankenhäuser, acht subakute und spezialisierte Krankenhäuser, 15 Tageskliniken und 18 Ambulatorien. Das Unternehmen ist primär an der LSE in Großbritannien und sekundär an der JSE Ltd. in Südafrika sowie an der namibischen Börse in Namibia notiert. Mediclinic hält auch eine Beteiligung von 29,9% an der Spire Healthcare Group plc, einem führenden privaten Gesundheitskonzern mit Sitz im Vereinigten Königreich, der an der LSE notiert ist.

Über Hirslanden
Hirslanden, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Mediclinic, ist der grösste private Akutversorgerin der Schweiz, der rund ein Drittel der in Schweizer Privatspitälern stationär behandelten Patienten betreut. Sie umfasst 17 Spitäler, 112 Praxen, drei Tageskliniken, mehr als 1’800 stationäre Betten und 10’400 Mitarbeitende.

Über Steyn
Die in London ansässige Steyn Group ist ein single-family officemit Investitionsschwerpunkten in den Bereichen Bildung, Gesundheitswesen und Nachhaltigkeit. Ihre Auftraggeber sind TJ und Louis Steyn aus der Familie Steyn, die ein Interesse an verschiedenen globalen Märktplätzenhaben.

Über das Management-Team von hystrix
Das Unternehmenwurde von Philippe Hügli (CEO & Gründer, ehemaliger Managing Director Schweiz bei Boston Scientific), Jonathan Campbell (COO/CFO & Mitgründer, ehemaliger Executive Director bei JP Morgan Corporate & Investment Bank) und Roman Eminger (CTO/CIO & Mitgründer, ehemaliger Teamleiter Global Business Process Applications bei Actelion) gegründet.

Weitere Informationen: https://hystrixmedical.com

 

BILD: Philippe Hügli, Gründer & CEO & VR (c) hystrix medical AG

DeepTech / autonomous mobility: Seed-Finanzierung für Phantasma Labs
Social Media / Instant Messaging: GCA Altium advises Swiss Threema on its sale to Afinum

Ähnliche Beiträge

Menu