Digitale Spedition: Startup sennder erwirbt das Europäische Frachtgeschäft von Uber Freight

sennder erwirbt das Europäische Frachtgeschäft von Uber Freight

Berlin, 16. September 2020 – sennder, Europas führende digitale Spedition im Straßengüterverkehr, gab heute die Übernahme des europäischen Frachtgeschäft von Uber Freight im Rahmen einer Aktientransaktion bekannt. Beide Unternehmen bündeln ihre Expertise, um den digitalen Güterverkehr in Europa, den USA und in Kanada weiter voranzutreiben und zu revolutionieren. Uber Freight erhält im Zuge der Transaktion eine Minderheitsbeteiligung an sennder und wird in Europa unter dem Namen sennder operieren. Die Übernahme unterstreicht sennders kontinuierliche und erfolgreiche Konsolidierung des Lkw-Marktes und bedeutet die weitere geografische Expansion in die Niederlande mit lokaler Präsenz in Amsterdam.

Die Akquisition von Uber Freight ist bereits sennders zweite wichtige Transaktion in diesem Jahr. Im Juni 2020 fusionierte sennder mit dem französischen Pendant Everoad und gründete ein Joint Venture mit Poste Italiane, Italiens größtem Logistikunternehmen. Uber Freight’s European General Manager, Tom Christenson, wird zu sennders Chief Operating Officer ernannt und Daniel Warner, momentaner Head of Shipper Operations bei Uber Freight, wird das sennder Team als Senior Vice President Commercial unterstützen. Das Uber Freight Team, mit Sitz in Amsterdam, wird nach Abschluss der Transaktion zu sennder gehören.

Strategische Partnerschaft

Im Zuge der Übernahme bilden sennder und Uber Freight eine strategische Partnerschaft mit Fokus auf die gemeinsame Weiterentwicklung von gewerblichen sowie technologischen Lösungen für die USA, Kanada und Europa. Frachtführer und Logistikunternehmen in diesen Märkten sollen zukünftig von sennders herausragenden Services, Effizienz und fortschrittlicher Technologie profitieren können. Kern der Partnerschaft ist das Spediteur-Vermittlungsprogramm. sennder kann Spediteure in Nordamerika auf der Suche nach Frachtvermittlung auf diesem Wege mit Uber Freight in Kontakt bringen, umgekehrt gilt dies auch für Uber Freight in Europa.

Die Übernahme baut sennder’s Position als größte digitale Spedition in Europa weiter aus und erweitert strategisch das Service-Angebot in allen Schlüsselmärkten. Durch die Übernahme von sennder kann Uber Freight seinen europäischen Fußabdruck bedeutend stärken und gleichzeitig Wachstum und Investitionen in das Uber Freight-Geschäft in den USA und Kanada fokussieren.

Schnelles und effektives Wachstum

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat das Berliner Unternehmen sennder über 120 Millionen Euro Kapital von führenden Investoren wie Accel und Lakestar erhalten und erfolgreich unter Beweis gestellt, schnell und effektiv wachsen zu können. Nach Abschluss der Transaktion wird sennder in sieben Ländern, mit einem 500 Mitarbeiter starkem Team aktiv sein und monatlich mehr als 50.000 Ladungen in ganz Europa bewegen. sennder steht einem kontinuierlichen Wachstum, des knapp 400 Milliarden Euro großen europäischen Straßengüterverkehrsmarkts, optimistisch gegenüber.

sennder’s proprietäre digitale Speditionsplattform verbindet große gewerbliche Verlader mit kleinen Speditionsunternehmen. Diese digitale Lösung reduziert Unwirtschaftlichkeit im Versandprozess und senkt somit Kosten für Verlader, erhöht die Einnahmen für Spediteure und reduziert CO2-Emissionen im gesamten Logistiksektor.

David Nothacker, CEO und Co-Founder von sennder, sagt: “Wir sind sehr stolz darauf, die Nummer Eins im europäischen digitalen Straßengüterverkehr zu sein. Als führende digitale Spedition bewegen wir jeden Monat mehr als 50.000 Lastwagen in 31 Ländern. Die Akquisition von Uber Freight festigt unsere Spitzenposition. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Uber Freight und darauf, unseren Kunden zukünftig noch bessere Services und weiteren Mehrwert anbieten zu können”.

Lior Ron, Leiter von Uber Freight, kommentiert: “Wir sind stolz auf das unglaubliche Wachstum und den Erfolg, den unser Team von Uber Freight in Europa erzielen konnte. Die strategische Partnerschaft mit sennder ermöglicht es uns, unsere Reichweite in Europa weiter auszubauen und gleichzeitig unser Uber Freight-Geschäft in Nordamerika zu verdoppeln und gemeinsam die digitale Frachtindustrie voranzutreiben”.

 

Über sennder

sennder wurde 2015 von David Nothacker, Nicolaus Schefenacker und Julius Köhler gegründet und ist heute der führende digitale europäische Spediteur, der gewerbliche Verlader mit kleinen Speditionsunternehmen verbindet. Als datenbasiertes Unternehmen trägt sennder dazu bei, die Logistikbranche fit für die Zukunft zu machen und sorgt für Transparenz und Effizienz bei der Beschaffung und Verteilung von Gütern.

sennder verwaltet über 10.000 Lastwagen in ganz Europa mit einem 500 Mitarbeiter starken Team. Durch die eigenentwickelte Technologie konzentriert sich sennder in erster Linie auf die Routenoptimierung und die Reduzierung von Leertransportkilometern und Ausfallzeiten.

sennder wird von Accel, Lakestar, HV Ventures, Project A, Next47, Scania Growth Capital und Perpetual unterstützt. Darüber hinaus hat sich sennder mit den Industrie-Champions Scania und Siemens zusammengeschlossen, um Innovation und Angebote auf dem neuesten Stand der Technik sicherzustellen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website und LinkedIn.

Über Uber Freight

Uber Freight ist eine Logistikplattform, die auf der Kraft von Uber aufbaut, mit dem Ziel, die globale Logistik neu zu gestalten und Verladern und Spediteuren Zuverlässigkeit, Flexibilität und Transparenz zu bieten. Seit dem Start im Jahr 2017 hat Uber Freight eines der weltweit größten digital-fähigen Spediteursnetzwerke aufgebaut und eingefahrene Praktiken in Bezug auf Preisgestaltung und Frachtbuchung geändert, um Ineffizienzen zu reduzieren und die Möglichkeiten für Geschäftswachstum und Branchenzusammenarbeit zu verbessern.

Heute zählt das Unternehmen fast 60.000 Spediteure in seinem Netzwerk und Tausende von Verladern zu seinen Kunden, von kleinen Unternehmen bis hin zu Fortune-500-Unternehmen, darunter AB Inbev, Nestle, LG, Land O’Lakes und viele andere.

Weitere  Informationen: https://www.sennder.com

BILD: sennder-Gründer (c) sennder

Autonomer Roboter spielt mit NanoLEGO
Neue Methode schützt Quantencomputer vor Ausfällen

Ähnliche Beiträge

Menu