Mobility / Camping: FreewayCamper revolutioniert den Campingmarkt und schließt erstes Investment mit FlixBus-Gründern ab

 

FreewayCamper – das neue Camping-Startup aus München schließt die erste Investmentrunde ab und holt die FlixBus-Gründer über ihre Investmentfirma SEK Ventures an Bord.

Das junge Unternehmen aus München hat große Pläne. Ende 2019 gegründet, gehört es heute bereits zu den größeren Vermietern von Campern und Wohnmobilen in München. Die drei Gründer Julia Blum, Nikolai Voitiouk-Blum und Maximilian Wagner möchten die gesamte Camping-Branche in das digitale Zeitalter führen.

„Ein schneller Einstieg in den Campingmarkt war für uns über die Vermietung von Campern und Wohnmobilen möglich. Pünktlich vor dem Ostergeschäft standen Plattform, Camper und die Vermietstation im Süden von München bereit. Richtig starten konnten wir mit Ende des Corona Lockdowns im Mai. Seitdem ist unsere Flotte von über 30 Campern fast durchgängig ausgebucht. Wir haben in der Zeit sehr viel gelernt und möchten 2021 richtig durchstarten“ berichtet Nikolai Voitiouk-Blum.

Kern von FreewayCamper ist die digitale Buchungsplattform www.freeway-camper.com. „Hierüber können unsere Kunden in wenigen Schritten ihr Camper-Abenteuer buchen. Die sonst üblichen Anfrageformulare sind einfach nicht mehr zeitgemäß – unsere Kunden sehen sofort die Verfügbarkeiten und erhalten nach nur wenigen Klicks ihre Buchungsbestätigung“ betont die Mitgründerin Julia Blum. Neben neuen Stationen und der Digitalisierung der kompletten Camper-Anmietung, wird FreewayCamper nächstes Jahr insbesondere die Buchungsmöglichkeit von Campingplätzen forcieren. „Die Campervermietung und die digitale Buchung von Campingplätzen bieten das Fundament von FreewayCamper, darauf aufbauend werden wir weitere Angebote im Campingmarkt auf die Plattform führen“ ergänzt Mitgründer Maximilian Wagner.

André Schwämmlein, Mitgründer von FlixBus und SEK Ventures zu seiner neuen Beteiligung: „Die Digitalisierung von traditionellen Branchen ist Teil unserer unternehmerischen DNA – dadurch finden wir den Ansatz von FreewayCamper extrem spannend und freuen uns über unser Investment den Fortschritt im boomenden Campingmarkt voranzutreiben. Der große Erfahrungsschatz des Gründerteams und das atemberaubende Tempo, in dem das Geschäft aufgebaut wurde, haben uns zusätzlich überzeugt“.

Die aktuelle Nebensaison wird FreewayCamper dazu nutzen das Wachstum 2021 vorzubereiten, um dann zur nächsten Saison mit neuen Vermietstationen in ganz Deutschland und der Buchungsfunktion für Campingplätze an den Start zu gehen.

Über FreewayCamper:

FreewayCamper wurde Ende 2019, mit dem Ziel die Campingbranche zu digitalisieren, gegründet. Seit März 2020 ist die Plattform www.freeway-camper.com live und steht seitdem für einen schnelle und einfache Buchungsmöglichkeit deines Campingabenteuers. Aktuell betreibt FreewayCamper eine Vermietstation im Süden von München und bietet ein breites Portfolio an Campern und Wohnmobilen für jeden Bedarf an. 2021 wird das Unternehmen mit neuen Stationen und der Buchungsmöglichkeit von Campingplätzen die Modernisierung der Branche weiter vorantreiben. Das Gründerteam, bestehend aus Julia Blum, Nikolai Voitiouk-Blum und Maximilian Wagner hat bereits vor FreewayCamper eine breite unternehmerische Erfahrung, vielfach in einem digitalen Umfeld, gesammelt. Langjährige Erfahrung im FlixBus-Top-Management Team, Expertise im Online Produktmanagement und im Aufbau von Online-Shops sowie die Gründung und Führung mehrerer Beratungsgesellschaften sind nur die Eckpfeiler des Gründer-Trios. Seit September 2020 erhält FreewayCamper über das WERK1 zusätzliche Förderung über den Freistaat Bayern.

BILD: Gründer FREEWAY Camper © FREEWAY Camper

Weitere Informationen: https://www.freeway-camper.com

FinTech: QUIN erhält Investition von 1 Million Euro von sino AG, Runa Capital und APX Berlin
MarTech / Marketing: Sendinblue sichert 140 Millionen EURO Investment

Ähnliche Beiträge

Menu