Medikamente millimetergenau ins Gehirn bringen

Von:  Fabio Bergamin  | 

Fokussierte Ultraschallwellen helfen ETH-​Forschenden, Medikamente im Gehirn punktgenau zu platzieren, also nur dort, wo ihre Wirkung erwünscht ist. Die Methode soll künftig psychiatrische, neurologische und onkologische Behandlungen mit weniger Nebenwirkungen ermöglichen.

HealthTech: 5 Mio. Euro für heartbeat medical
MarTech: SAP übernimmt mit Emarsys führenden Anbieter für Kundenbindung

Ähnliche Beiträge

Menu