PropTech: Startup Scoperty sichert sich siebenstelliges Investment – ING und Sprengnetter investieren

Scoperty schließt Finanzierungsrunde erfolgreich ab und sichert sich siebenstelliges Investment

ING und Sprengnetter investieren in das überzeugende Geschäftsmodell des Immobilienvormarktes

Scoperty hat seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und sich einen siebenstelliges Kapitalbetrag gesichert. Die niederländische Großbank ING und Sprengnetter werden das PropTech Scoperty auch künftig als Gesellschafter begleiten. Scoperty ist bereits in den 5 Großstädten München, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin, Köln und in der Metropolregion Nürnberg verfügbar und liefert für mehr als acht Millionen Immobilien indikative Schätzwerte. Damit bietet Scoperty Immobilienbesitzern und -interessenten einen Vormarkt für Immobilien zur Anbahnung von Transaktionen. „Wir glauben fest daran, den Immobilienmarkt mit unserem Service transparenter und agiler zu machen. Unsere Testphase hat gezeigt, dass es ein Bedürfnis nach einem neuartigen digitalen Immobilienmarktplatz wie Scoperty gibt. Eigentümer wie auch Kaufinteressenten interagieren auf Scoperty eigenständig und schließen Transaktionen ab, die es ohne uns nicht gegeben hätte. Wir sind in der Lage, das Angebot an verfügbaren Objekten durch Big Data zu vergrößern, Zielgruppen zusammen zu bringen und Immobilientransaktionen digital zu triggern“, sagt Dr. Michael Kasch, Geschäftsführer von Scoperty.

„Wir freuen uns auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit mit der ING und dem gesamten Team von Scoperty“, erklärt Jan Sprengnetter, Geschäftsführer der Sprengnetter GmbH. „Insbesondere, da wir in den vergangenen Wochen die Vision geschärft und das Geschäftsmodell genauer spezifiziert haben“, betont Wouter Goossens, Director ING Ventures.

Der Service von Scoperty richtet sich an Immobilieneigentümer, Kaufinteressenten sowie professionelle und qualitätsgeprüfte Immobilienmakler. Eigentümer erhalten kostenfrei wertvolle und hausnummerngenaue Informationen zu ihren Immobilien und dem Umfeld. Einzigartig ist die Möglichkeit, die Attraktivität und die Nachfrage der eigenen Immobilie zu testen („Offen für Gebote“) und sich von eingehenden Kaufangeboten überzeugen zu lassen. Darüber hinaus unterstützen die Experten von Scoperty den Eigentümer bei der Vermarktung seines Objektes und beim Transaktionsprozess. Auch Käufern hilft Scoperty beim Eigentumserwerb, beispielsweise bei der Finanzierung. Bei Bedarf stellt Scoperty eine Verbindung zu einem geprüften Makler her, falls Käufer oder Verkäufer ihre Transaktion professionell vor Ort begleiten lassen möchten.

Den Kaufinteressenten werden ebenfalls wichtige Informationen zu Umfeld und Lage kostenfrei zur Verfügung gestellt. Besonders an dem Service ist, dass Interessenten Zugang zu Immobilien erhalten, die ausschließlich auf Scoperty zu finden sind („Offen für Gebote“). Zusätzlich können sie auch für Immobilien, die offiziell nicht zum Verkauf stehen proaktiv Angebote unterbreiten. Professionelle Immobilienmakler finden über Scoperty frühzeitig zu Eigentümern und ihren Immobilien.

„Wir freuen uns riesig über die fokussierte Zusammenarbeit mit ING und Sprengnetter“, sagt Scoperty-CEO Dr. Michael Kasch. „Mit unserem massiven Ausbau der Datengrundlage und zeitnahen weiteren Wachstumsplänen sind wir die europäische Antwort auf Geschäftsmodelle, die sich im weltweiten Umfeld erfolgreich etabliert haben. Damit schließen wir die Lücke in den Angeboten unserer B2B-Partner wie den großen deutschen Portalen, die erst nach der Verkaufsentscheidung in den Transaktionsprozess eintreten.“

Die Anteilsverteilung liegt nach Zustimmung durch das Bundeskartellamt bei 36 Prozent (ING), 32 Prozent (Sprengnetter) und 32 Prozent (Scoperty selber).


Über Scoperty

Das Konzept ist so einfach wie radikal: Scoperty will die C2C-Plattform für Immobilientransaktionen werden. Mit Hilfe von Big Data und künstlicher Intelligenz werden auf dem digitalen Vormarkt die Schätzwerte von aktuell mehr als 8 Mio. deutschen Wohnimmobilien für Eigentümer und Kaufinteressenten frei zugänglich gemacht.. Damit schafft Scoperty mehr Transparenz und Dynamik auf dem Immobilienmarkt. Das Unternehmen ist ein Gemeinschaftsunternehmen der ING Bank N.V.  und der Sprengnetter GmbH. Mehr Informationen: www.scoperty.de

Über Sprengnetter
Seit 1978 macht Sprengnetter Immobilienbewertungen einfacher, sicherer und effizienter. Das Unternehmen unterstützt seine Partner in der Kredit- und Immobilienwirtschaft durch innovative Softwarelösungen, umfassende und aktuelle Marktdaten, professionelle Dienstleistungen, Fachliteratur sowie vielfältige Seminare zur Aus- und Weiterbildung. Neben seinem Hauptsitz in Bad-Neuenahr-Ahrweiler ist Sprengnetter an den deutschen Standorten Köln, Berlin, Dortmund und Sinzig vertreten. Die Internationalisierung seines Geschäftes treibt das Unternehmen unter anderem durch die Sprengnetter Austria GmbH sowie Niederlassungen in Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien und Montenegro voran. Sprengnetter beschäftigt insgesamt rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  www.sprengnetter.de

Über ING Ventures
ING Ventures ist die Corporate Venture Capital-Einheit der ING. Sie managt einen mit 300 Millionen Euro ausgestatteten Fonds, der in Tech-Start-ups investiert, um Unternehmer zu fördern, die ihren Kunden helfen, privat wie geschäftlich voraus zu sein.

Weitere Informationen: https://www.sprengnetter.de

Logo (c) SPRENGNETTER

New Logistics Tech Company Builder – XPRESS Ventures
Food: Delivery Hero co-founder Lukasz Gadowski invests in Finnish food delivery company Wolt

Ähnliche Beiträge

Menu