FemTech / eHealth Startup viMUM sichert sich Kapital in Millionenhöhe

viMUM schließt 3 weitere Verträge mit Krankenkassen und sichert sich Kapital in Millionenhöhe

Start-Up überzeugt Investoren mit Online-Angeboten für werdende und jungeEltern

Herrschingam Ammersee

Große Freude bei den Gründerinnen von viMUM. Das Start-Up hat die erste Finanzierungsrunde mit einem Millionenbetrag abgeschlossen und sich eine siebenstellige Summe gesichert. Damit blickt das Unternehmen in eine rosige Zukunft und auch alle werdenden Eltern in Deutschland können sich freuen. Das Start-Up beschreitet einen neuen Weg der Geburtsvorbereitung: es bietet fundierte Onlinekurse im sogenannten Hybridmodell für werdende Eltern an, also Kurse on demand kombiniert mit persönlicher Beratung. Jetzt konnte viMUM starke Partner für sich gewinnen: die Powerfrauen Judith Kölzer-Söding und Sunhild Theuerkauf von Lebenswerk2 und den IT-Profi Dirk Franke, Mitglied bei dem Business Angels Frankfurt Rhein-Main e.V.. „Mich hat die Leidenschaft und die Power der beiden erfahrenen Gründerinnen für das gerade in der heutigen Zeit hochaktuelle eHealth-Thema sofort angesprochen. Die enge Zusammenarbeit mit den Krankenkassen ist für alle Beteiligten ein echter Mehrwert und unterstützt die bedarfsgerechte Weiterentwicklung.“, so Dirk Franke.

Darüber hinaus haben es die Gründerinnen geschafft, die BayBG (Bayerische Beteiligungsgesellschaft) mit ins Boot zu holen. Lukas Biberacher von der BayGB führt aus: „Die drei Investoren sind ideale Partner für das Unternehmen und wir freuen uns, die Wachstumspläne von viMUM mit unserem Engagement zu unterstützen.“ Das frische Kapital soll in zusätzliche Mitarbeiter, in die Weiterentwicklung der IT-Plattform und den Ausbau der Produktpalette investiert werden. Somit kann viMUM im stark wachsenden FemTech Markt, also Tech-Produkte für Frauen, ihre Position als Qualitätsführer festigen.

Geschäftsführerin Ulrike Jäger erklärt erfreut: „Wir wollen mit unserem innovativen Digitalangebot auf die Bedürfnisse der werdenden Mamas und frischgebackenen Eltern eingehen. Deswegen freuen wir uns sehr, dass es uns gelungen ist, unser Unternehmen mit den neuen Investoren auf ein festes finanzielles Fundament zu stellen und den Ausbau der Marke viMUM vorantreiben zu können.“ Die Gewinnung von drei weiteren neuen Kassen bestätigt diesen Kurs. Auch die Krankenversicherung LVM und die Krankenkassen Viactiv und Salus werden das Kursangebot von viMUM künftig mit in ihr Portfolio aufnehmen und für ihre Mitglieder die Kosten übernehmen. Das bedeutet für alle werdenden Eltern, dass die Teilnahme am digitalen Geburtsvorbereitungs-und Stillkurs für sie kostenfrei ist. Das Kursangebot wird in Kürze erweitert. Damit etabliert sich viMUM als eHealth-Partner bei mehr als einem Dutzend namenhaften Krankenkassen und ist hervorragend positioniert, um den weiteren ambitionierten Wachstumskurs zu beschreiten. Von Beginn an legte das Start-Up größten Wert auf Qualität. Das bedeutet, dass viMUM ausschließlich Videokurse von und mit Experten anbietet –u.a. Hebammen, Gynäkologen, Kinderärzte, Ernährungsberater etc. So garantiert viMUM, dass nur gesicherte, wahre und fundierte Informationen weitergegeben werden. Zusätzlich bietet viMUM auch persönliche und individuelle Beratungen per Telefonan.

Die Idee zu viMUM entstand aus der Not des Hebammenmangels. Gründerin Ulrike Jäger hat es sich zum Ziel gesetzt, dass jede Schwangere, egal wo und wie sie wohnt, während ihrer Schwangerschaft, der Geburt und der ersten Zeit mit Baby ganz nach den eigenen Bedürfnissen unterstützt wird. Dies gelang Ulrike Jäger bereits in ihrem Kompetenzzentrum für Schwangere, das sie 2015 gegründet und aufgebaut hat. Durch die millionenschwere Finanzspritze soll das Angebot von viMUM jetzt noch erweitert werden.

Die Business Angels der ersten Stunde, Dr. Judith Kölzer-Söding und Sunhild Theuerkauf von Lebenswerk² erläutern: „viMUM hat mit der multimedialen eHealth Plattform für werdende und junge Eltern eine Antwort auf ein gesellschaftliches Problem gefunden. Unsbegeistert, wie beherzt das Gründerteam die Chancen der Digitalisierung ergriffen hat: viMUM ist es gelungen die über Jahre hinweg in einem Hebammenkompetenzzentrum gewonnene Erfahrung als analoger Kursanbieter sehr erfolgreich in die digitale Welt zu überführen und als innovative eHealth Plattform zu skalieren. Mit der Positionierung als Anbieter mit höchsten Qualitätsstandards differenziert sich viMUM und empfiehlt sich als kompetenter Partner der Krankenkassen.“

Mehr Information zum digitalen Geburtsvorbereitungs-, Stillkurs und zu viMUM gibt es hier:www.vimum.com

LOGO (C)  viMUM

GastroTech: Wiener Gastro-Startup Orderlion übernimmt Grapevine
Urban Mobility: Deutsche Bahn übernimmt Bereiche von moovel

Ähnliche Beiträge

Menu