Private-Equity / Venture Capital : EMH Partners schließt Fonds II mit 650 Mio. EUR

  • Fonds II erreicht mit 650 Mio. EUR (hard cap) nahezu doppelte Größe des Debütfonds von 2017 – verwaltetes Kapital steigt auf über 1 Mrd. EUR
  • Neuer Fonds stärkt erfolgreiche Strategie von EMH Partners, mit führenden Unternehmen im Mittelstand zusammenzuarbeiten, um Digitalisierungs- und Wachstumschancen zu nutzen

 

München, 28. Oktober 2020 – EMH Partners (EMH), München, hat seinen zweiten Fonds erfolgreich geschlossen. Der Fonds war überzeichnet. Der EMH Growth Fund II umfasst 650 Mio. EUR – ohne Co-Investments. Das Fondsvolumen stellt nahezu eine Verdoppelung des 2017 geschlossenen Vorgängerfonds über seinerzeit 350 Mio. EUR dar. Mit Abschluss des neuen Fonds steigt das gesamte verwaltete Kapital von EMH auf über 1 Mrd. EUR. EMH baut damit seine erfolgreiche Mittelstandsstrategie weiter aus.

EMH kooperiert mit Eigentümern von mittelständischen, wachstumsstarken Unternehmen, die über ein seit Jahren bewährtes und erfolgreiches Geschäftsmodell verfügen. Ziel ist es, deren Wachstumspotenzial durch Digitalisierung und andere Wachstumstreiber gezielt und konsequent zu nutzen. Diese Strategie hat sich bewährt und wird mit dem Fonds II fortgeführt und weiter ausgebaut.

Die Investoren des neuen Fonds überzeugte vor allem EMHs einzigartiger Ansatz, in innovatives Unternehmertum, partnerschaftliche Zusammenarbeit und hohes fachliches Know-how zu investieren. Dabei liegt der regionale Schwerpunkt auf den mittelstandsstarken Märkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). EMH verfügt über ein Team von über 30 Investment-Spezialisten. EMH ist es gelungen, Vertrauen unter schnell wachsenden, marktführenden Unternehmen in DACH aufzubauen.

EMH investiert in diese Unternehmen und entwickelt ihr Wachstumspotenzial. Dabei nutzen die Unternehmen gemeinsam mit EMH Chancen der Digitalisierung und erschließen neue Märkte. Die Entwicklung des EMH-Fondsportfolios ist ausgesprochen positiv; die Investmentpipeline ist gut gefüllt.

Zum Portfolio von EMH gehören erfolgreiche Unternehmen wie z.B. Native Instruments (weltweiter Marktführer für digitale Instrumente und Musikproduktion), Occhio (Marktführer im Premium-Leuchtensegment) oder Brainlab (weltweiter Marktführer für innovative, bildgesteuerte Medizintechnik).

Der neue Fonds stieß auf erhebliches Interesse der bereits bestehenden Investorenbasis und zog zugleich eine Reihe international hoch renommierter Investoren an. Zu diesen Investorengruppen zählen öffentliche und private Pensionsfonds, Dachfonds, Versicherungsunternehmen, weltweit renommierte Stiftungen, Finanzinstitute und große Family Offices. Geographisch verteilen sich die Investoren des neuen Fonds zu 36 Prozent auf die DACH-Region, 39 Prozent auf das übrige Europa und 25 Prozent auf Nordamerika. Darüber hinaus ist das Team von EMH selbst im Fonds II investiert.

EMH hat sich verpflichtet, höchste Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards in seinem Portfolio zu fördern und kürzlich die Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortungsbewusstes Investieren (UNPRI) unterzeichnet.

Maximilian Kuss, Co-Founder und Managing Partner, sagte: „Trotz der globalen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben wir alle unsere Fundraising-Ziele für den Fonds mehr als erreicht. EMH hat starke Beziehungen zu renommierten und institutionellen Investoren aufgebaut. Wir freuen uns, dass unsere Investoren trotz der Herausforderungen durch Corona den Fonds umfangreich gezeichnet haben. Wir verstehen dies auch als Ausdruck des Vertrauens unserer Partner und verfügen damit über eine starke Position, die herausragenden Chancen im Mittelstand zu nutzen und unsere Strategie weiter zu entwickeln.“

EMH wurde von Rede Partners und der Anwaltskanzlei Simpson Thacher & Bartlett beraten.

Weitere Informationen: https://emh.com

BILD: Co-Founder und Managing Partner EMH Partners Maximilian Kuss (c) EMH Partners

Stahlproduktion klimafreundlich gestalten
TravelTech: Urlaubsguru-Gründer übernehmen Anteile vom Start-up blookery

Ähnliche Beiträge

Menu