PropTech: Berliner Startup metr gewinnt neue Investoren

 

metr, das Berliner Start-up für intelligentes Gebäudemanagement, hat im September eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Das Technologieunternehmen hat das Ziel, mit Hilfe einer eigens entwickelten, smarten Gebäudemanagement-Plattform die Bewirtschaftung von Wohnraum effizienter und nachhaltiger zu gestalten und mehr Transparenz in den Zustand der technischen Anlagen in Gebäuden zu bringen.

Für diesen Ansatz wurde metr am 28.10.2020mit dem Smart Country StartupAward ausgezeichnet. In einer siebenstelligen Late Seed Finanzierungsrunde hat metr sowohl bestehende als auch neue Investoren überzeugt. Der Finanzierungserfolg zeigt, dass metr mit seinem Fokus auf Smart Building Lösungen für die schnellere End-To-End-Digitalisierung der Wohnungswirtschaft ein vielversprechendes Marktsegment adressiert. Das gilt insbesondere, weil die metr-Lösungen niedrige Investitionskosten haben, Mehrwerte schaffen und einen schnellen ROI erzeugen. Mit den Produktlösungen von metr erhält die Wohnungswirtschaft Transparenz über die Betriebszustände ihrer technischen Anlagenund kann durch die Reduktion von Energie-und Ressourceneinsatz einen wichtigen Beitragzur Erreichung der Klimaziele leisten. Zu den Investoren gehören die ServiceHaus GmbH und ein langjähriger Business Angel als Bestandsinvestoren sowie neue Partnerwie die Netcom Holding GmbH und weitere Business Angels.

„Mit dem Venture Capital werden wir weitere hoch qualifizierte Mitarbeiter einstellen, um unsere Produktlösungen und die zentrale Gebäudemanagement-Plattform noch schneller weiter zu entwickeln“, so Dr. Franka Birke, CEO von metr. „Gleichzeitig werden wir den Vertrieb ausbauen –und die Zahl der Gebäude, die mit unseren Lösungenausgestattet sind, signifikant steigern.“
„UnsereMotivation besteht darin, gemeinsam mit metr die Digitalisierung der Gebäude voranzubringen und nicht nur als Kunde, sondern aktiv als Teil des Unternehmens diese spannenden Entwicklungen mit voranzutreiben“, sagt Robin Schwarz, Geschäftsführer der ServiceHaus GmbH. „Für uns ist das m-gate von metr viel mehr als ein multifunktionales Gateway. Zusammen mit derGebäudemanagement-Plattformschafft diese Lösungdie Verbindung zwischen jahrzehntelanger Erfahrung inderWohnungswirtschaft mit bestehenden Datenbergenund den Anforderungen von heute und morgen. Zukünftig geht es immer mehr um saubere und sichere Datenkonsolidierungen und bezahlbare Rationalisierungspotenziale durch smarte IT.
“Die ServiceHaus GmbH, eine Tochterfirma der GBG Mannheim, zählt zu den F&E-Partnern, mit denen metr seine Lösungen kontinuierlich weiterentwickelt. Die Netcom Connected Services (CS) zählt durch die Beteiligung ihrer Mutter Netcom Holding GmbHneu zum Gesellschafterkreis von metr. „Diese Partnerschaft von Netcom CS und metr ist sehr passgenau, da Netcom CS ein Systemintegrator für Nachrichtentechnik und sichereInfrastrukturen ist und im Bereich der Wohnungswirtschaft aktiv ist. Es besteht die Möglichkeit, in Zukunft die Stärken beider Unternehmen zu bündeln und Produkte für die Kunden gemeinsam anzubieten.“, sagt Jan Pfeiffer, Geschäftsführer von Netcom CS.Das Berliner Technologieunternehmen metr bietet eineherstellerunabhängige, skalierbare Lösung für eine optimierte technische Bewirtschaftung von Wohnraum. Diese besteht aus dem multifunktionalen IoT-Gateway m-gateund der intelligenten Gebäudemanagement-Plattform. Nach der Markteinführung einer Submetering-Lösung im Januar dieses Jahres hat metr im September eine Lösung für die Fernüberwachung von Trinkwasser präsentiert. Die Fernüberwachung von Heizungsanlagen folgt im Dezember 2020.

Smart Country Startup Award: metr ist das innovativste Smart City-Startup
Mit seiner hohen Innovationskraft und Marktnähe konnte sich metr am 28. Oktober 2020 im Finale des „Smart Country Startup Award 2020“ durchsetzen. metr hat beim Pitch auf der Smart Country Convention das Online-Publikum mit seiner Lösung überzeugt und erhält den mit 5.000 Euro dotierten Smart Country Startup Award in der Kategorie Smart City. Der Smart Country Startup Award ist der Innovationspreis für junge Unternehmen mit herausragenden Lösungen für den Public Sector und wird von Get Started, der Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, vergeben. Für das Finale wurden aus über 100 Bewerbern diejenigen ausgewählt, die mit ihren innovativen Ideen und Konzepten einen wichtigen Beitrag zursmarten Stadt der Zukunft leisten.

Weitere Informationen: https://getstarted.de/award/

Über metr
metr hat das Ziel, die Bewirtschaftung von Wohnraum effizienter und nachhaltiger zu gestalten und mehr Transparenz in den Zustand der technischen Anlagen in Gebäuden zu bringen. Dafür entwickeltmetr die smarte Gebäudemanagement-Plattform für die Wohnungswirtschaft –multifunktional, einfach und sicher. So vereinfacht metr das Leben und Arbeiten der Menschen in Gebäuden –von den Bewohnern über die Facility-Management-Mitarbeiter und Handwerker bis zu den Immobilienbetreibern. metr wurde 2016 in Berlin gegründet und ist ein Portfolio Start-up der Next Big Thing AG, dem Company Builder für die Maschinenökonomie.

Weitere Informationen: https://metr.systems

BILDRECHTE: metr

Fashion: Due Diligence durch Crowe BPG beim IPO von fashionette
Energieversorgung CO2-frei gestalten

Ähnliche Beiträge

Menu