FLUTE

FLUTE, Elektronen-Beschleuniger-Technologie, Stand FLUTE-Phase 1 vom 11.08.2017

Zu sehen gesamter Ausbau GUN und LINAC:
FLUTE-Elektronenquelle (Gun) mit Elektronenstrahl-Diagnostik, davor Linearbeschleuniger (Linac)
und darüber Hochfrequenz-System (HF) zur Versorgung von Gun und Linac mit Mikrowellen-Energie

Zu sehen der Aufbau von
FLUTE-Phase 1: Elektronenquelle (gun) mit Elektronenstrahl-Diagnostik (BPM, ITC, Spektrometer, Faraday-Cup)
und im mittigen Vakuumgefäß das 1. FLUTE-Experiment (Split-Ring-Resonatoren, SRR)

Zu sehen GUN:
FLUTE-Elektronenquelle (gun) aus Kupfer mit 2,5 HF-Kavitäten zur Beschleunigung der Elektronen auf 7 MeV
senkrecht darüber S-Band-Wellenleiter aus Kupfer für die Versorgung mit Mikrowellenenergie, rechts Vakuumpumpe (Ionen-getter-Pumpe)

Zu sehen zylinderförmiger Vakuumtopf:
Vakuumgefäß für 1. FLUTE-Experiment (Split-Ring-Resonatoren, SRR) in Kooperation mit PSI und Uni Bern.
Über Präzisions-Lineartische werden die mikrostrukturierten SRR in den Elektronenstahl gefahren.

copyright by KIT
Presse, Kommunikation und Marketing
Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich
Belegexemplar erbeten

Menu