Food: Social Chain erhöht Beteiligung an KoRo auf 57 Prozent

E-Commerce-Wachstumsmarkt Food: Social Chain erhöht Beteiligung an KoRo auf 57 Prozent

 

• Kapitalerhöhung und zusätzliche Finanzierung: sechs Millionen Euro für weitere Expansion
• Umsatzsprung: Vervierfachung in 2020 auf über 22 Mio. Euro
• Internationalisierung: Neue E-Commerce-Plattformen in Italien, Frankreich und Finnland
• Wanja S. Oberhof: „Social-Commerce-Konzept von KoRo setzt Maßstäbe im modernen Online-Handel“

Berlin, 13. November 2020. Investition in den Wachstumsmarkt Online-Food: Die Social Chain AG (WKN: A1YC99) erhöht ihre Beteiligung an der international agierenden Lebensmittel-Plattform KoRo von 52 auf rund 57 Prozent. Die Aufstockung erfolgt im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit zusätzlichen Finan-zierungszusagen durch die der KoRo Handels GmbH insgesamt sechs Millionen Euro für die wei-tere Expansion zufließen werden. Mit den zusätzlichen Mitteln beschleunigt die E-Commerce-Plattform vor allem die weitere Internationalisierung. Seit kurzem ist KoRo auch in Italien, Frankreich und Finnland aktiv. Neben dem Stammmarkt Deutschland betreibt KoRo Handels-plattformen in England, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. KoRo hat sich auf den Vertrieb von Trend-Lebensmitteln im Bereich Superfoods, Trockenfrüchte, Nüsse und Snacks spezialisiert. Durch die direkte Vermarktung von Großpackungen an den Endverbraucher er-möglicht KoRo hochwertige Lebensmittel zu attraktiveren Preisen (www.korodrogerie.de).Wanja S. Oberhof, CEO der Social Chain AG: „KoRo profitiert vom steigenden Interesse am On-line-Shopping hochwertige Lebensmittel. Dieser Trend wird weit über die aktuelle Corona-Sondersituation hinaus Bestand haben. Durch intelligentes Social Media Marketing hat KoRo die Warenkörbe vieler neuer Verbraucher erobert und wächst praktisch ohne klassische Wer-bemaßnahmen extrem dynamisch. Das Social Commerce-Konzept von KoRo setzt Maßstäbe im modernen Online-Handel.“ 90 Prozent des KoRo-Marketings basiert auf Social Media und der Zusammenarbeit mit Influencern. Im laufenden Jahr wird sich der Umsatz von KoRo mehr als vervierfachen und steigt auf 22 Millionen Euro. Für 2021 wird ein Umsatz zwischen 30 und 35 Millionen Euro prognostiziert.
Piran Asci, CEO und neben Constantinos Calios einer der beiden KoRo-Gründer: „Die Social Chain begleitet uns seit unserer Start-Up-Phase 2016, finanziell und strategisch. Wir freuen uns sehr über das zusätzliche Engagement und die erweiterte Zusammenarbeit. Uns vereint als Partner das gemeinsame Verständnis moderner Social-Commerce- und E-Commerce-Konzepte: International skalierbare Modelle, kurze Lieferketten, Direktvermarktung an Endkunden, Mar-keting und Vertrieb fast hundertprozentig über Social Media. Essen ist und bleibt einer der Top-Social-Media-Themen. Unsere Mission ist es, die kulinarische Vielfalt unseres Planeten für jeden erlebbar zu machen und Menschen zu einer bewussten Lebensweise zu inspirieren.“

Weitere Informationen: https://www.socialchain.de

BILD: KoRo Gründer @ KoRo, Bildquelle: The Social Chain AG
Customer Intelligence Platform (CIP): Zeotap lands additional $18.5M from SignalFire’s Breakout Fund to extend Series C to $60.5M
Aerobuster jagt herumfliegende Corona-Viren

Ähnliche Beiträge

Menu