EdTech: 13,3 Mio Investment für Wiener GoStudent, das E-Learning Startup erweitert Series-A-Runde mit Leftlane und DN Capital

13,3 Mio Investment für Wiener Startup GoStudent
Das E-Learning Startup erweitert Series-A-Runde mit Leftlane und DN Capital

 

  • Left Lane Capital und DN Capital erhöhen Investment um weitere 5 Millionen auf insgesamt 13,3 Mio.€
  • GoStudent ist seit Anfang 2020 bei Umsatz und Kunden um das 7-fache gewachsen
  • Aktuell werden pro Monat 100.000 Nachhilfestunden von mehr als 2.000 Tutoren gebucht

 

Wien, 18. November 2020: Die Nachhilfe-Revolution ist nicht zu stoppen: Das Wiener E-Learning Startup GoStudent konnte seine erfolgreiche Series A Finanzierungsrunde aus dem Juni um weitere fünf Millionen Euro auf insgesamt 13,3 Millionen Euro aufstocken. Das Geld stammt von den bestehenden Investoren Left Lane Capital und DN Capital. Die Erhöhung des Investments, abermals inmitten der Corona-Pandemie, ist Ausdruck der Überzeugung in das weitere Wachstum des Startups im aufstrebenden E-Learning-Sektor.

 

Internationale Expansion: GoStudent nimmt Kurs auf Europa

Seit der letzten Finanzierung ist GoStudents Umsatz im DACH Raum bereits um fast 50%, der Kundenstamm um weitere 45% gestiegen. Zudem hat GoStudent seine geplante Expansion erfolgreich umgesetzt und hat den Launch in andere europäische Schlüsselmärkte wie Frankreich, Belgien, Luxemburg und zuletzt Spanien vollzogen. Mit dem Investment soll das Angebot auf weitere Länder Europas ausgeweitet werden.

 

GoStudent versteht sich als eine digitale und globale Schule, die Schülerinnen und Schülern im Einzelunterricht mit den besten Lehrern weltweit verknüpft. Der Unterricht wird live in einem virtuellen Klassenzimmer abgehalten und kann in 6-, 12- oder 24-monatigen Abonnement Paketen gebucht werden. GoStudent bietet Lehrern und Schülern mit diversen integrierten Funktionen eine Infrastruktur, die es beiden Parteien ermöglicht, sich voll und ganz auf den Unterricht zu konzentrieren. Das Startup arbeitet zudem datengetrieben und KI-basiert, etwa bei dem selektiven Auswahlverfahren und dem Onboarding der Lehrer und dem Matching, also der individuellen Wahl des passenden Lehrers für den einzelnen Schüler.

 

Investition in die Zukunft der Bildung

Das digitale Geschäftsmodell hat nicht nur in der aktuellen Corona-Krise seine Stärken bewiesen, denn GoStudent weist seit geraumer Zeit beeindruckende Wachstumszahlen auf. Im Jahr 2020 zieht das Startup jedoch noch mal an: Aktuell werden jeden Monat etwa 100.000 Lerneinheiten des kostenpflichtigen Unterrichts gebucht. Rund 2.000 Tutoren stehen dafür auf der GoStudent Plattform zur Verfügung. Damit hat sich die Nachfrage innerhalb weniger Monate fast verdoppelt. Diese Entwicklung untermauert die Notwendigkeit und den Nutzen einer umfassenden, digitalen Lernplattform für Schüler auf der ganzen Welt. Denn auch wenn sich das globale Bildungssystem wieder normalisiert, wird der Zugang zu Online-Bildung in Zukunft immer wichtiger werden. Diese starken Zahlen und das zukunftssichere Geschäftsmodell haben die Investoren davon überzeugt, noch mal nachzulegen.

 

“Wir sind begeistert, dass unsere Hauptinvestoren GoStudent für eine kluge Investition in die Zukunft der Bildung halten und beschlossen haben, ihre Investitionen zu erhöhen. Während der aktuellen Krise hat sich GoStudent für Eltern in ganz Europa bewährt und gezeigt, dass Online-Nachhilfe der Schlüssel zu qualitativ hochwertiger Bildung ist. Da unsere Kunden nicht mehr an lokale Nachhilfedienste gebunden sind, können Kinder über unser virtuelles Klassenzimmer mit den bestmöglichen Tutoren verbunden werden. GoStudent hat sich den Rückhalt von bisher über 8.000 Kunden erarbeitet. Bis zum nächsten Jahr wollen wir über Europa hinauswachsen“, so Felix Ohswald, Gründer und CEO von GoStudent.

 

“Wir fühlen uns geehrt, unsere Partnerschaft mit solchen sachorientierten und bescheidenen Unternehmern auszubauen. GoStudent ist bereits über die DACH-Region expandiert und wird bald Schülern in ganz Europa helfen”, so Harley Miller, Managing Partner bei Left Lane Capital.

 

“GoStudents qualitativ hochwertige und dennoch erschwingliche Lösung bringt viele Schüler zum ersten Mal in die Welt der Online-Bildung. Das Team von Felix Ohswald hat die Möglichkeit, die europäische Ed-Tech-Bewegung in einem stark fragmentierten, traditionell offline geprägten Markt anzuführen”, sagt Vinny Pujji, Partner bei Left Lane Capital, der dem Beirat von GoStudent beitreten wird.

 

“GoStudent expandiert momentan rasend schnell in Europa und behält den starken Fokus auf bessere Lernergebnisse für Schüler bei. Wir sind weiterhin beeindruckt und überzeugt von der Qualität des gesamten Teams und sind begeistert, unser diesjähriges Investment noch einmal aufzustocken. GoStudent ist auf dem besten Weg, die erfolgreichste Plattform für Online-Tutoring in Europa zu werden”, sagt Nenad Marovac, Managing Partner & CEO von DN Capital, der ebenfalls in den Beirat von GoStudent berufen wurde.

 

 

 

Über GoStudent:
GoStudent ist eine digitale Lernplattform für den Online-Unterricht und die Zukunft der Nachhilfe. Das Ed-Tech-Unternehmen wurde 2016 von Felix Ohswald (CEO) und Gregor Müller (COO) in Wien gegründet und ist im DACH-Raum,   sowie   in   Spanien,   Frankreich,   Belgien   und   Luxemburg aktiv. Über die Plattform bietet GoStudent kostenpflichtige Einzelkurse  für   alle   Schulfächer   an.   Der   Unterricht   erfolgt   über   den   Computer (WebApp) oder über mobile Endgeräte (Mobile App), wodurch sich Schüler*innen und Tutor*innen live in einem virtuellen Raum sehen und hören können. Dabei kommen   auch   integrierte   Funktionen   wie   eine   digitale   Tafel  oder   die Bildschirmübertragung zum Einsatz. Den Grundstein des Konzepts legten Felix Ohswald und sein Bruder Moritz Mitte 2015 mit einem WhatsApp-Service für Schüler. Verschiedene Investoren wie Speedinvest, Left Lane Capital   und   DN   Capital   haben   sich   bereits   mit   insgesamt  über  16 Millionen Euro an der stark wachsenden Plattform beteiligt. GoStudent beschäftigt über 130 Mitarbeiter*innen an den Standorten   Wien   und   Lyon.   Monatlich werden über 100.000 Nachhilfe Einheiten gebucht. Aktuell zählt GoStudent rund 8000 Kunden*innen und 2000 Tutor*innen.

BILDRECHTE: GoStudent

Software: IBM to Acquire Solingen-based Instana
Food: Startup Frischepost aus Hamburg gewinnt Social-Impact-VC BONVENTURE als Investor

Ähnliche Beiträge

Menu