HealthTech: E-Health-Startup Hanako schließt Zwischenfinanzierung über 750.000 EUR erfolgreich ab

DGAP-Media

E-Health-Startup Hanako schließt Zwischenfinanzierung erfolgreich ab

Das Münchner E-Health-Startup Hanako GmbH (https://www.hanako-health.com/) hat erfolgreich eine Zwischenfinanzierungsrunde mit Business Angel-Investoren und der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft über 750.000 Euro abgeschlossen.

Die Hanako GmbH hat sich mit ihrer digitalen Gesundheitsplattform zu einem Innovationsführer auf dem Markt für Gesundheitsdienstleistungen entwickelt. Auf Basis der Plattform bietet Hanako Unternehmen eine vollumfängliche digitale Lösung für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) an. Außerdem führt Hanako ergänzend direkte mobile präventivmedizinische Gesundheitschecks bei Mitarbeitern für Unternehmen durch und ist dabei einer der führenden Anbieter in Deutschland.

Die Gesundheits-App von Hanako analysiert den Lebensstil der Mitarbeiter, schlägt individuell abgestimmte Ziele vor und unterstützt bei der Umsetzung. Sie informiert, motiviert und wirbt für die Gesundheitsangebote der Unternehmen. Die Plattform wurde von dem führenden BGM-Experten Prof. Dr. Volker Nürnberg bereits als medizinisch beste digitale BGM-Lösung in Deutschland testiert. Sie richtet sich speziell auch an große Unternehmenskunden mit komplexen Konzernstrukturen. Hier wurden bereits SaaS-Verträge in einem Gesamtvolumen im siebenstelligen Eurobereich abgeschlossen. So zählt beispielsweise die Daimler AG zu den Kunden.

“Die immense Bedeutung eines bewussten Lebensstils für die Gesundheit der Menschen ist schon lange bekannt. Mit der Corona-Pandemie ist das Thema noch wichtiger geworden. Unsere Gesundheits-App ist der ideale, personalisierte Begleiter zum Aufbau von Gesundheitskompetenz und der schrittweisen Verbesserung des Lebensstils”, erklärt Prof. Dr. Uwe Nixdorff, der medizinische Geschäftsführer von Hanako.

“Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Investoren. Mit den eingesammelten Geldern werden wir die Plattform weiter ausbauen und skalieren, um die riesigen Potenziale im Bereich Digital Health mit unserer Plattform zu nutzen. Wir schaffen hierdurch auch die ideale Basis für die nächste Finanzierungsrunde”, ergänzt Michael Mayr, CEO von Hanako.

Über BayBG Venture Capital

Mit ihrem Venture-Capital-Team investiert die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH, München (BayBG), in Series A-Finanzierungsrunden und später in Tech-Startups. Aktuell besteht das Venture Capital Portfolio aus 36 Technologiefirmen.

Die BayBG zählt mit einem investierten Volumen von 300 Mio. Euro zu den größten Beteiligungsgesellschaften in Deutschland. Neben Venture Capital bietet die BayBG mittelständischen Unternehmen Beteiligungskapital (Eigenkapital und / oder Mezzanine) über alle Unternehmensphasen und Finanzierungsanlässe hinweg. Damit ermöglicht die BayBG die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Optimierung der Kapitalstruktur oder die Regelung von Unternehmensnachfolgen.


Emittent/Herausgeber: Hanako GmbH

 übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle

BILDRECHTE: HANAKO

Micro-Mobility / E-scooter: Voi Raises $160 million in New Funding Led By The Raine Group
Pfizer and BioNTech Achieve First Authorization in the World for a Vaccine to Combat COVID-19

Ähnliche Beiträge

Menu