HR StartUp EntwicklerHeld sichert sich Seed-Investment in hohem sechsstelligen Bereich von Lovoo-Gründer Björn Bak und TGFS

HR StartUp EntwicklerHeld sichert sich Seed-Investment in hohem sechsstelligen Bereich

● Seed-Investment in hohem sechsstelligen Bereich mit TGFS und Björn Bak (Edition.VC)
● HR-Startup EntwicklerHeld ist eine Coding-Plattform, die Unternehmen bei IT-Recruiting mittels Gamification und Employer-Branding unterstützt
● Ziel: Entwickler-Recruiting modernisieren und für alle fair gestalten

Dresden, 09.12.20​ Die EntwicklerHeld GmbH hat ein Seed-Investment in einem hohem sechsstelligen Bereich von Lovoo-Gründer Björn Bak (Edition.VC) und dem Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) erhalten. Seit der Gründung 2018 haben sich über 20.000 EntwicklerHeld*innen auf der Plattform angemeldet und 26.000 Challenges gelöst. Damit hat die Community über 7 Millionen Zeilen Code verfasst. Mit der Finanzierung will EntwicklerHeld die Plattform weiter vergrößern, um noch mehr Firmen mit Entwickler*innen zu verbinden.

Das Tor zur Berufswelt für Entwickler*innen „Wir glauben, dass es für jeden Entwickler und jede Entwicklerin genau die richtige Stelle gibt.“ sagt Mitgründer und Geschäftsführer Felix Hanspach. Die Plattform soll Unternehmen und Entwickler*innen auf Augenhöhe zusammenbringen und so den Recruiting-Prozess für beide Seiten erleichtern. „Mit EntwicklerHeld erhält das deutsche Startup-Ökosystem eine einzigartige Plattform, gestaltet von Entwicklern für Entwickler.” Investor Björn Bak war von der Vision der Gründer vom ersten Moment an begeistert. „Die Plattform hat das Potential, in den kommenden Jahren ein marktführender Anbieter für Entwicklerdienstleistungen zu werden.“

Nie wieder Whiteboard-Coding Das Ziel ist es, dem Recruiting im IT-Bereich ein Update zu verpassen, Bewerbungsprozesse fair zu gestalten. EntwicklerHeld schafft dafür eine Community, die es Entwickler*innen ermöglicht, sich spielerisch neuen Aufgaben zu stellen und daran zu wachsen. Den Unternehmen gibt dies die Möglichkeit, selbst Challenges zu gestalten, die nah an der Arbeitspraxis sind. Das erlaubt ihnen, unter realen Bedingungen das Können von Entwickler*innen zu testen. Die moderne Variante des Assessment-Centers, ohne dass sich Anwärter*innen unter Druck gesetzt fühlen, ganz anders als beim klassischen Whiteboard-Coding. Durch eine anonymisierte Plattform-Identität können EntwicklerHeld*innen mit Unternehmen kommunizieren und mit ihren Fähigkeiten überzeugen. Dabei ermöglicht die Plattform Firmen einen unbefangenen Blick auf mögliche Kandidaten.

The Fachkräftemangel is real! Die allgemeine Fachkräftenachfrage, der demografische Wandel sowie der zukünftige Mangel an ausreichend Softwareentwickler*innen führt, unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung und den Einflüssen von Corona, zu einer hohen Nachfrage auf der Plattform der Gründer. “Diesen Market-Pain hat das Team durch ihr innovatives und skalierbares Business-Model eindrucksvoll besetzt.” findet der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS). „Neben dem fachlich und technisch hervorragendem Know-how des Gründerteams von EntwicklerHeld überzeugte uns vor allem die Unterstützung des bisherigen strategischen Investors Björn Bak sowie die einfache Usability der Plattform und das rasante Wachstum der KPIs in den letzten Monaten. Damit das Motto „Coding – Learning – Earning” im Rahmen des Geschäftsmodells auch weiter umgesetzt werden kann, investiert nun der TGFS im Rahmen einer ersten gemeinsamen Finanzierungsrunde​ ​mit Björn Bak.“

Über EntwicklerHeld:
EntwicklerHeld, 2018 in Dresden gegründet, unterstützt Unternehmen beim IT-Recruiting mittels Gamification und Employer-Branding. Mit einer programmatischen Coding-Plattform werden Entwickler*innen und lokale Unternehmen aufeinander aufmerksam gemacht. Entwickler*innen können ihre Fertigkeiten mittels Coding-Challenges ausbauen und in der Community präsentieren. Für jede gelöste Challenge erhalten die Teilnehmer virtuelles Guthaben und Erfahrungspunkte. Unternehmen finden auf EntwicklerHeld Entwicklerinnen und Entwickler, die sie über die Plattform kontaktieren können, um beispielsweise Jobangebote zu übermitteln. Die Nutzer bleiben dabei komplett anonym – die Firmen sehen nur die Lösung der Coding-Challenge und die Region der Entwickler*in. Nach dem Inkubationsprogramm “DeltaHochDrei” von dresden.exists und einem Pre-Seed-Investment von Edition VC Anfang 2019 konnte das IT-Startup, seine Nutzerbasis auf 20.000 Nutzer ausbauen.
Weitere Informationen:​ ​https://entwicklerheld.de/

Über TGFS:
Der TGFS (Technologiegründerfonds Sachsen) stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Startup-Phase zur Verfügung. Der Fonds wurde 2008 mit einem Volumen von € 60 Mio. aufgelegt und im März 2016 auf mehr als € 124 Mio. aufgestockt. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik, Life Science, Umwelt- und Energietechnik sowie Neue Medien angehören. Der TGFS richtet sich an junge Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen.
Weitere Informationen: ​www.tgfs.de

Über Edition.VC:
Edition.VC, 2018 von Björn Bak gegründet, ist eine in Silicon Saxony ansässige Risikokapitalfirma, die in Start-ups in der Seed-Phase investiert. Als Frühphasen-Investor konzentrieren sie sich auf VR/AR/XR, Technologien der künstlichen Intelligenz und soziale Netzwerke. Als einer der führenden Frühphaseninvestoren in Sachsen und mit einer ungewöhnlichen Geschichte im Hintergrund arbeitet Edition.VC mit einigen der besten Unternehmer in Deutschland und weltweit zusammen. Als Boutique-Investor besitzt das Unternehmen außerdem ein Innovations-LAB mit etwa 20 Mitarbeitern, die an Zukunftstechnologien arbeiten und über eine starke Expertise zur Unterstützung der Portfoliounternehmen verfügen.
Weitere Informationen: ​www.edition.vc

Weitere Informationen:​ ​https://entwicklerheld.de/

BILD: EntwicklerHeld Team © EntwicklerHeld

VC / Crypto / DeFi / Web 3.0: Greenfield One announced the launch of second fund Greenfield One II
FinTech: Upvest closes €12m Series A+ with additional financing from Earlybird

Ähnliche Beiträge

Menu