Startschuss für SCE Freiraum Ventures, den early-stage Investmentarm des Strascheg Centers for Entrepreneurship (SCE) an der Hochschule München (HM) www.freiraum.vc

Mit der SCE Freiraum Ventures GmbH geht das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) mit einem early-stage Fund an den Start. Der Fund schließt die Lücke zwischen Ausbildung und Finanzierung von Teams und wird von Prof. Dr. Falk. F. Strascheg, der als Venture Capitalist auf jahrzehntelange Erfahrung zurückblickt, mit unterstützt. Neben Zugang zu Kapital werden finanzierte Start-ups auf ihrem Weg begleitet und können auf die gesamte Kompetenz des SCE zugreifen.

“Das SCE bietet eine Vielzahl von Qualifikationsprogrammen an, die jungen Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit geben ihre unternehmerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen” so Prof. Dr. Klaus Sailer, Geschäftsführer des SCE und Partner bei SCE Freiraum Ventures. “Gerade in einer frühen Phase betreuen wir Teams und bekommen einen guten Einblick in Business Modelle und deren Umsetzung. Im eigenen Inkubator haben Teams die Möglichkeit sechs Monate ihr Können unter Beweis zu stellen. Dabei werden sie von erfahrenen Coaches betreut und gefördert” ergänzt Prof. Dr. Herbert Gillig, Leiter der Gründungsförderung am SCE und Partner bei SCE Freiraum Ventures, die Idee des Funds.

“Mit unserem early-stage Fund SCE Freiraum Ventures möchten wir Teams in einer frühen Phase den Zugang zu Kapital ermöglichen, wo andere Investoren noch nicht investieren würden” erklärt David Photien, Investment Manager bei SCE Freiraum Ventures. “Wir sehen gerade in dieser frühen Phase eine Möglichkeit, durch Kapital Geschäftsmodelle zu beschleunigen und Wachstum zu fördern” ergänzt Marcus Schlueter, Investment Manager bei SCE Freiraum Ventures.

SCE Freiraum Ventures strebt an der erste Investor des Start-ups zu sein und beteiligt sich mit Investitionen von EUR +/- 30k an Teams, die noch nicht gegründet haben und EUR +/- 50k an bereits gegründeten Unternehmen. Dabei wird auf starke Teams mit sich ergänzenden Kompetenzen sowie auf solide und skalierbare Geschäftsmodelle geachtet. Ein Fokus liegt auf hochschulnahen Start-ups und Gründungsteams, die in einer frühen Phase Kapital benötigen, um die nächsten Schritte gehen zu können. Interessierte Startups können sich auf freiraum.vc für ein Funding bewerben.

Weitere Informationen: www.freiraum.vc

Quelle: https://www.sce.de

Bild (c) freiraum.vc