Strömungsmechanik: ETH Forscher berechnen Turbulenzen mit Künstlicher Intelligenz

Von:  Simone Ulmer  | 

Erstmals ist es Forschern der ETH Zürich gelungen, die Modellierung von Turbulenzen zu automatisieren. Ihr Projekt verbindet Reinforcement Learning-​Algorithmen mit turbulenten Strömungssimulationen auf dem CSCS-​Supercomputer «Piz Daint».

34 Spin-​offs wurden im Jahr 2020 an der ETH Zürich gegründet – Finanzierungsrunden von über 400 Millionen Schweizer Franken
Superkondensatoren statt Batterien

Ähnliche Beiträge

Menu