FashionTech Startup OUTFITTERY schließt mit Bestandsinvestoren interne Finanzierungsrunde ab und verstärkt sein Management-Team

OUTFITTERY verstärkt Management-Team

Europas größter Personal Shopping-Service OUTFITTERY (www.outfittery.de) beruft Benjamin von Schenck als Chief Financial Officer (CFO). Er startet am 1. April 2021 in seiner neuen Funktion. Damit baut das Unternehmen die Führungsebene weiter aus, nachdem zum Jahresende 2020 bereits Alessandro Pantina, zuvor General Manager Europe bei Wish, als neuer Chief Marketing Officer (CMO) zu OUTFITTERY wechselte. “Wir haben das Pandemiejahr 2020 genutzt, um wichtige Grundlagen für die Zukunft zu schaffen. Mit Benjamin haben wir einen sehr erfahrenen CFO an Bord geholt und ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Unser klares Ziel für OUTFITTERY ist weiteres Wachstum bei Bestands-und Neukunden und eine nachhaltige Profitabilität zu erreichen. Dazu wird Benjamin einen entscheidenden Beitrag leisten”, sagt Julia Bösch, Co-Founderin und CEO von OUTFITTERY. Von Schenck bringt über zehn Jahre Berufserfahrung im Finanzbereich mit. Zuvor war er acht Jahre bei der ProSiebenSat.1 Media SE in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als SVP Finance für die Advertising Platform Solutions des Unternehmens.

“Ich freue mich auf OUTFITTERY. Nach dem erfolgreichen Zusammenschluss mit Modomoto packen wir mit einem starken Team an, um den nach der Pandemie weiter wachsenden globalen Markt zu erschließen”, sagt Benjamin von Schenck. OUTFITTERY verzeichnet aktuell eine Million Kunden und hatte zuletzt die datenbasierte Empfehlungsfunktion “DEIN SHOP” gestartet sowie das Produktsortiment um Sportmode erweitert. Die neuen Angebote hatten zu einer höheren Kundenbindung geführt und der Umsatz stieg 2020 um elf Prozent pro Kunde.“

Neben der erfolgreichen Besetzung wichtiger Schlüsselpositionen haben wir unsere internen Prozesse weiterentwickelt, um Synergien aus dem erfolgreichen Zusammenschluss mit Modomoto zu nutzen. Außerdem haben wir mit unseren Bestandsinvestoren eine interne Finanzierungsrunde abgeschlossen”, ergänzt Bösch. “Im Fokus stehen nun beschleunigtes Neukundenwachstum und weitere Umsatzsteigerung pro Kunde mit unseren neuen Angeboten. Wir wollen gar nicht in ein ‘New Normal’, sondern direkt einsteigen in die Zukunft. Dafür sind wir optimal aufgestellt.” Über die Einzelheiten der Finanzierungsrunde haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über OUTFITTERY
OUTFITTERY (www.outfittery.de) ist Europas größter Personal Shopping-Service für Männer. Ziel des Service ist es, die Suche nach dem passenden Outfit möglichst einfach und zeitsparend zu gestalten. Durch eine Kombination aus persönlichem Service und intelligenter Technologie unterstützt OUTFITTERY seine Kunden dabei, ihren individuellen Stil zu finden. Das Berliner Unternehmen wurde 2012 von Julia Bösch und Anna Alex gegründet und schloss sich im Mai 2019 mit der Curated Shopping Group (u.a. Modomoto, The Cloakroom, Box31) zusammen. Das Unternehmen beschäftigt rund 350 Mitarbeiter, die Mehrheit davon sind Stylisten. OUTFITTERY hat bereits knapp eine Million Männer eingekleidet. Der Service ist derzeit in neun Ländern verfügbar.

Weitere Informationen: www.outfittery.de

Bild: Julia Bösch, Gründerin & Geschäftsführerin (c) OUTFITTERY

Nachhaltigkeitsstartup VYTAL erhält mehr als 2 Mio. Euro, auch Lieferando-Mitgründer Kai Hansen investiert
Online-Printing: EMZ Partners becomes growth partner of celebrate company

Ähnliche Beiträge

Menu