MedTech: Creative Balloons sichert sich Wachstumsfinanzierung über 15 Mio. Euro, beteiligt sind MIG Fonds 16, Wellington Partners und Salvia

In diesen Tagen hat der Spezialist für Medizintechnik Creative Balloons eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 15 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Der MIG Fonds 16 beteiligt sich an dieser Runde mit einer Summe von 3,75 Millionen Euro (25 Prozent). Mit Wellington Partners und Salvia, dem Family Office von Helmut Jeggle, ist es Creative Balloons gelungen, zwei weitere führende deutsche Wagniskapitalgeber von ihrem Geschäftsmodell zu überzeugen.

Aus mehreren Gründen begeistert uns dieses Investment.

Da wäre zunächst die Technologie. Die Firma aus Waghäusel bei Heidelberg stellt ultradünne Ballons aus Polyurethan (PUR) für Anwendungen in der Medizintechnik her. Die Ballons ermöglichen eine einzigartige Kombination aus mechanischer Robustheit und Formtreue, maximaler Dichtungsfähigkeit sowie Tragekomfort und erschließen damit ein ganzes Portfolio an High-Performance-Kathetern. Creative Balloons bietet also ein innovatives Produktportfolio, das die Effizienz der intensivmedizinischen Versorgung signifikant verbessern kann.

Verbesserte Patientenversorgung auf Intensivstationen

Creative Balloons reagiert mit der PUR-Technologie auf eine konkrete Nachfrage und adressiert einen hohen medizinischen Bedarf, gerade auf den während der Pandemie stark belasteten Intensivstationen. Die verbesserte Patientenversorgung durch die Nutzung der innovativen Ballons des Unternehmens führt zu medizinischen Vorteilen, verbesserter Hygiene und entlastet somit die Arbeit des Pflegepersonals erheblich.

Der Medizintechnikspezialist forscht bereits seit mehr als 13 Jahren an der PUR-Technologie und hat in Deutschland sein erstes vermarktetes System namens hyghtec® eingeführt. hyghtec® wird sehr erfolgreich bei der Behandlung von Intensivpatienten eingesetzt und erzielt signifikante Umsätze. Die jetzige Wachstumsfinanzierung dient deshalb auch in erster Linie dazu, das Leadprodukt hyghtec® weltweit auf den Markt zu bringen. Daneben ist es ein weiteres Ziel, die Produktpipeline weiterzuentwickeln.

MIG Fonds und Creative Balloons mit gemeinsamer Vision

Gründer und Spiritus Rektor von Creative Balloons ist Dr. Fred Göbel. Er ist der anerkannte Experte für die hochinnovative Technologie und CTO der Firma. Dr. Göbel hat zudem mit der erfolgreichen Veräußerung seines ersten Unternehmens microcuff an einen strategischen Partner in der Vergangenheit bewiesen, dass er ein attraktives Start-up-Unternehmen aufbauen kann.

 

Ein innovatives und hoch ethisches Leadprodukt, eine einzigartige Technologieplattform, eine gemeinsame Vision, bereits sichtbare Erfolge im Markt und ein hervorragendes, sich ergänzendes Managementteam fügen sich bei Creative Balloons zu einem erfolgversprechenden Ganzen zusammen.

 

Parallel zu der aktuellen Finanzierung stößt mit Frank Gehres ein erfahrener Manager als neuer CEO mit einschlägiger Erfahrung in der Medizintechnik zu unserem neuen Portfoliounternehmen. Frank Gehres bringt bei Creative Balloons sein Know-how über internationale Märkte, Führung, Management sowie Vertrieb und Marketing von medizinischen Geräten und pharmazeutischen Produkten ein. Über seinen neuen Kollegen sagt Gründer Dr. Göbel: “Mit Frank als neuem CEO sind wir nun bestens aufgestellt, um hyghtec® global im Markt zu positionieren.“

Ein innovatives und hoch ethisches Leadprodukt, eine einzigartige Technologieplattform, eine gemeinsame Vision, bereits sichtbare Erfolge im Markt und ein hervorragendes, sich ergänzendes Managementteam fügen sich bei Creative Balloons zu einem erfolgversprechenden Ganzen zusammen. Hinzu kommt, dass wir innerhalb unseres Medizintechnik-Portfolios konkretes Synergiepotenzial sehen. So ist z.B. die durch Creative Balloons ermöglichte bessere Versorgung für Intensiv-Patienten relevant, deren Leben durch den Einsatz des ECMO-Systems mobybox® von der Hemovent gerettet werden kann. Dies sind auch ganz aktuell viele Covid19-Patienten.

Quelle

Bildrechte: Creative Balloons

HRTech: Phenom übernimmt Video Recruiting Startup Talentcube aus München
German Venture Capital Barometer der KfW: VC-Geschäftsklima zurück im grünen Bereich, Corona-Verluste wettgemacht

Ähnliche Beiträge

Menu