FinTech Bitpanda aus Wien schließt Series B-Runde über 170 Mio. USD ab und wird Unicorn!

Bitpanda schließt Series B-Runde über 170 Millionen US-Dollar ab und erreicht Unicorn-Status

 

Das in Wien ansässige FinTech sichert sich eine der größten europäischen Series B-Runden und erlangt dadurch den Status eines Unicorns im Wert von 1,2 Mrd. US-Dollar

 

  • Die 170 Millionen US-Dollar Series B-Runde wurde von Valar Ventures angeführt und treibt das Wachstum von Europas größter Digital-Asset Investment-Plattform weiter voran
  • Das Investment zählt zu Europas größter Series B und macht Bitpanda zu Österreichs erstem Unicorn
  • Sechs Monate nach Bitpandas Series A stieg die Anzahl der registrierten Nutzer von 1,3 auf über 2 Millionen
  • Bitpanda plant weitere neue europäische Märkte zu erobern und das Wachstum nachhaltig voranzutreiben

 

Wien, 16. März 2021: Die führende digitale Investment-Plattform Bitpanda gibt den Abschluss einer 170 Millionen US-Dollar starken Investmentrunde, angeführt von Valar Ventures und unterstützt von den DST Global Partnern, bekannt und verbucht damit eine von Europas größten Series B aller Zeiten.

Die jüngste Runde, die nur sechs Monate nach einer erfolgreichen 52 Millionen US-Dollar schweren Serie A gesichert wurde, verleiht Bitpanda den Status eines Unicorns im Wert von 1,2 Mrd. US-Dollar.

 

Seit dem Abschluss der Series A im September 2020 hat Bitpanda in den ersten zwei Monaten des Jahres 2021 ihre Gewinne gesteigert, wobei die Umsätze in den ersten beiden Monaten des Jahres 2021 den Gesamtumsatz des Jahres 2020 übertrafen. Auch ist die Anzahl der registrierten Nutzer von 1,3 auf 2 Millionen gewachsen. In Kooperation mit VISA, dem führenden Unternehmen für Finanztechnologie, launchte Bitpanda ihr erstes physisches Produkt, die Bitpanda Card. Dabei handelt es sich um eine Debitkarte, mit der man seine Investments wie Bargeld ausgeben kann.

Unsere Nutzer werden bald in der Lage sein, auf eine noch vielfältigere Palette von digitalen Assets über Bitpanda zuzugreifen, wobei rund um die Uhr Investments in Teilaktien und -ETFs ab April angeboten werden sollen. Dies wird letztendlich Nutzern aus ganz Europa einen einfachen Zugang zu einem immer diverseren Portfolio an Assets ermöglichen. Die Series B wurde letzte Woche unterzeichnet und befindet sich derzeit im erforderlichen Genehmigungsprozess der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA).

 

Eric Demuth, Co-Founder und CEO von Bitpanda, erklärt: “Österreichs erstes Unicorn zu werden, das ist ein schöner Meilenstein für uns. Ich bin unglaublich stolz auf das Team und alles, was wir in den letzten Jahren erreicht haben. Wir werden nun ein weiteres Mal in unserer Vision bestärkt, allen Menschen Zugang und mehr Kontrolle über ihre finanzielle Zukunft, ganz unabhängig von ihren finanziellen Mitteln, zu geben.”

 

“Privatanleger werden bald Zugang zu einer noch größeren Auswahl an digitalen Assets haben und wir schmieden bereits Pläne, unser Angebot in weitere neue Märkte zu bringen. Unser Ziel ist es, die digitale Investment-Revolution in Europa weiter anzuführen und den Menschen zu helfen, das Vertrauen sowie Wissen aufzubauen, um ihre eigene finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Unsere Partner und dieses Investment werden dies und noch vieles mehr ermöglichen.”

 

James Fitzgerald, Gründungspartner bei Valar Ventures, sagt: “Seit wir im September letzten Jahres dem Beirat beigetreten sind, sind wir beeindruckt von der Arbeit, die Eric, Paul und das Team leisten. Eine der positiven Veränderungen, die durch die Pandemie ausgelöst wurde, war das gestiegene Interesse der Menschen an ihren privaten Finanzen und Bitpanda ist mit ihrem breiten Angebot und Engagement, das Investieren für eine neue Generation von Privatanlegern zu entmystifizieren, perfekt positioniert, um von diesem Trend zu profitieren. Mit über 700.000 neuen Nutzern in nur sechs Monaten wissen wir, dass die Menschen Zugang zu der Plattform haben möchten und wir freuen uns, Bitpanda zu jedem Anleger in Europa zu bringen.”

 

Bitpanda expandierte 2020 nach Frankreich, Spanien, in die Türkei, Italien und Polen und wird dieses sowie nächstes Jahr weitere europäische Märkte erobern. Im Dezember 2020 wurde mit dem Ziel, das Team zu verdoppeln, ein innovatives Tech-Hub in Krakau gegründet. Weitere Tech-Hubs und Büros in Madrid, Barcelona, London, Paris und Berlin sind bereits in Planung.

 

 

ÜBER BITPANDA

Bitpanda ist ein führender Neobroker mit der Mission, die komplexe Welt der Investitionen zu demokratisieren. Bitpanda wurde 2014 von Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer gegründet. Bitpanda glaubt fest an die Transparenz und den leichten Zugang zu Investitionen  für alle. Mit der Nutzung der innovativen Kraft von digitalen Assets und der Blockchain-Technologie bauen wir die Barriere für private Finanzen ab. Mit niedrigen Gebühren, Trading rund um die Uhr und der Abwicklung von Transaktionen in Echtzeit, bestärkt Bitpanda ihre Nutzer, ihre Zukunft zu ihren eigenen Bedingungen selbst zu gestalten.

 

ÜBER VALAR VENTURES

Valar ist ein in den USA ansässiges Venture Unternehmen, das von Andrew McCormack, James Fitzgerald und Peter Thiel gegründet wurde. Valar sucht Ausnahmetalente mit großen Ambitionen, unabhängig von ihrem Standort, aus und ist bestrebt, bei der Skalierung der besten Unternehmen signifikante Folgeinvestitionen zu tätigen. Das Unternehmen ist dafür bekannt, in schnell wachsende FinTechs zu investieren, die große Martkchancen verfolgen. Dazu zählen unter anderem TransferWise, BlockFi, N26, Bestow, Quonto, TaxFix und weitere. Für weitere Informationen verweisen wir auf https://valar.com/.

Weitere Informationen: www.bitpanda.com

Bild: Bitpanda Gründer Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer (c) Bitpanda

 

FinTech SumUp sammelt 750 Mio. Euro ein von Goldman Sachs, Temasek, Bain Capital Credit, Crestline und von Oaktree Capital Management, L.P. verwalteten Fonds
Hausgeräte / Outdoor Cooking: Miele übernimmt die Mehrheit bei Otto Wilde Grillers

Ähnliche Beiträge

Menu