PropTech: Porsche erschließt neue Geschäftsfelder – mit„The Embassies“ aus Zürich erweitert Forward31 sein Startup Portfolio

Forward31 verstärkt sein Startup-Portfolio mit „The Embassies“

Im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie erschließt Porsche konsequent neue Geschäftsfelder und Zielgruppen: Mit dem Startup „The Embassies“ erweitert Forward31, der Company Builder von Porsche Digital, sein Portfolio im Bereich zukünftiges Wohnen.

Forward31 verstärkt sein Startup-Portfolio mit „The Embassies“

Das Schweizer Unternehmen entwickelt eine digitale Plattform sowie bewohnbare Räumlichkeiten, die ein flexibel gestaltbares und hochwertiges Wohnen im Ruhestand bieten. Ziel ist der Aufbau eines weltweiten Netzwerks von rund 30 sogenannten „Botschaften“ in Großstädten mit hoher Lebensqualität – darunter beispielsweise San Francisco, New York, London, Zürich, Kopenhagen oder Berlin. Der erste Standort soll voraussichtlich 2022 in Europa öffnen.

Mit ‚The Embassies‘ greifen wir den Megatrend auf, einer weltweit älter werdenden Gesellschaft einen gehobenen Lebensstil im Ruhestand zu ermöglichen. Dabei verstehen wir die Zeit nach dem Arbeiten als eine Reise, auf die man sich freuen kann“, sagt Christian Knörle, Head of Company Building der Porsche Digital. Forward31 entwickelt gemeinsam mit dem Gründerteam von „The Embassies“, Jan Garde, Henning Weiss und James Bryan Graves, das Geschäftsmodell weiter und begleitet das Unternehmen in Zukunft als strategischer Partner.

Globales und digitales Netzwerk

Im Mittelpunkt von „The Embassies“ stehen soziale Interaktionen und inspirierende Erlebnisse. Die Gebäudekonzepte der Botschaften bauen auf drei Bausteinen auf: Bewohnern und Besuchern stehen öffentlich zugängliche Gastronomie- und Freizeitangebote zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft bietet Zugang zu kuratierten Veranstaltungen sowie Fitness- und Spa-Programmen. Zudem kann in einer Botschaft dauerhaft ein Appartment gemietet werden. Der Clou des globalen Netzwerks: Mitglieder haben die Chance, die verschiedenen Standorte zu bereisen. Zentraler Ausgangspunkt ist eine digitale Plattform, um Dienstleistungen, Aktivitäten, Auslandsaufenthalte und Alltagspräferenzen optimal auf den eigenen Lebensstil anzupassen.

“Wir haben unser Angebot für Menschen geschaffen, die so lange wie möglich ein selbstbestimmtes, erfülltes und gesundes Leben führen möchten“, sagt Jan Garde, Gründer von „The Embassies“. „Gemeinsam mit unserem Partner Forward31 möchten wir unseren Bewohnern ein innovatives Wohnerlebnis ermöglichen, das zu ihrem Lebensstil und -standard passt.“

Das Startup-Ökosystem von Porsche

Der konsequente Auf- und Ausbau des Startup-Ökosystems ist ein zentraler Strategiebaustein für die Innovationskraft von Porsche. Neben dem eigenständigen Aufbau von Unternehmen über den Company Builder Forward31 nutzt der Sportwagenhersteller verschiedene weitere Instrumente: Über seine Investitionseinheit Porsche Ventures beteiligt sich das Unternehmen direkt an Startups mit Potenzial. Mit dem Accelerator-Programm APX, einem Joint Venture zwischen Porsche und dem Medienunternehmen Axel Springer, fokussiert sich Porsche auf die Weiterentwicklung von Unternehmen, die sich noch in einer früheren Gründungsphase befinden. Zusätzlich ist Porsche Partner der offenen Innovationsplattform „Startup Autobahn“.

Über Forward31

Der Company Builder „Forward31“ ist eine Geschäftseinheit der Porsche Digital GmbH. Im Fokus steht der Aufbau eines Portfolios von digitalen Plattform-Geschäftsmodellen, die gemeinsam mit Gründern entwickelt werden. Diese werden als eigenständige Unternehmen gegründet, begleitet und nachhaltig weiterentwickelt. Zum global agierenden Team mit Sitz in Berlin gehören Experten aus Design, Produkt-, Software- und Geschäftsentwicklung. Weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden: www.forward31.com

Quelle: https://newsroom.porsche.com

LOGO (C) Porsche

FinTech / PropTech LINUS Digital Finance schließt Finanzierungsrunde im zweistelligen Millionenbereich ab und nimmt erstmals externe Investoren in die Gesellschaft auf
EdTech: Konsortium um EMERAM und Gimv unterstützt die digitale Lernplattform sofatutor in der nächsten Wachstumsphase

Ähnliche Beiträge

Menu