eCommerce: Coupon-Startup Lumaly erhält sechsstellige Investition – auch Serienunternehmer und Investor Roman Kirsch ist an der Seed-Runde beteiligt

Sechsstelliger Betrag bei Seed-Runde für Coupon-Startup Lumaly

Die kostenlose Browser-Extension von Lumaly findet automatisch die besten Coupons im Internet und hilft seinen Nutzern beim Online-Shoppen bares Geld zu sparen. Das Konzept hat in einer Seed-Runde jetzt auch Investoren überzeugt.

Wer kennt es nicht: Das Gutscheinfeld im Warenkorb lädt zum Geld-Sparen ein, allerdings führt die Suche nach funktionierenden Coupon-Codes oft durch einen Dschungel an Gutscheinseiten und ist meist nicht von Erfolg gekrönt.

Mit Lumaly haben Online-Shopper jetzt eine clevere Alternative. Besitzt ein Shop ein Gutscheinfeld, übernimmt die Browser-Erweiterung automatisch die Suche nach dem besten Coupon mit den höchsten Ersparnissen. Und wenn keine Coupons gefunden werden, dann können Nutzer durch Cashback-Angebote meist trotzdem sparen – und das bereits in über 500 Online-Shops.

In einer Seed-Finanzierungsrunde hat Lumaly kürzlich einen sechsstelligen Betrag eingesammelt. Unter anderem investierte dabei auch Serienunternehmer und Investor Roman Kirsch.
Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen seine führende Position in Deutschland weiter ausbauen.

Das US-Unternehmen Honey begeistert mit diesem Konzept bereits mehr als 10 Millionen Nutzer in Nordamerika. Auch Online-Shopper aus Deutschland können dank Lumaly nun mühelos sparen. „Wir wollen es unseren Nutzern so leicht wie möglich machen, beim Einkaufen im Internet Geld zu sparen“, so der Gründer & Geschäftsführer Noah Fischer.

Weitere Informationen: https://lumaly.de

Bild: Noah Fischer, Co-Founder & CEO (c) Lumaly

Blockchain: Dresdner evan GmbH wird Teil von Blockchains
Die intelligente Kamera denkt mit

Ähnliche Beiträge

Menu