AI / IoT / Mobility: Pre-Seed Finanzierung aus dem Silicon Valley für Münchner KI-Startup AWAKE Mobility

Pre-Seed Finanzierung aus dem Silicon Valley für Münchner KI-Startup

Jeder kennt es: Man hat einen wichtigen Termin und entscheidet sich den Bus zu nehmen. Doch leider kommt er zu spät oder manchmal überhaupt nicht. Die Ursache dafür sind häufig technische Probleme mit dem Fahrzeug. Eine Mobilität ohne technische Störungen ist die Vision des Münchner KI-Startups AWAKE Mobility.

Das im Oktober 2020 von Daniel Sattel, Houssem Braham und Daniel Tyoschitz gegründete Unternehmen entwickelt eine Datenanalyse Plattform für Busse, um Instandhaltungsprozesse zu optimieren und Ausfälle zu verhindern. Condition Monitoring und Predictive Maintenance sind die grundlegenden Methoden, die in Branchen wie der Luftfahrt, Windkraft oder der produzierenden Wirtschaft seit Jahren eine wesentliche Rolle einnehmen, der Busbranche bislang jedoch komplett fremd waren. Um diese Lücke zu schließen, haben die Gründer AWAKE Mobility aufgebaut.

AWAKE Mobility installiert in den Bussen eine IoT-Hardware, die es erlaubt die relevanten Gesundheits- und Betriebsdaten der Busse auszulesen. In einer zentralen Plattform werden diese Daten gespeichert und von Machine Learning Algorithmen analysiert. Auf Grundlage der Datenanalyse können proaktive Handlungsempfehlungen für eine effiziente Instandhaltung gegeben werden. Somit werden Instandhaltungskosten reduziert und die Fahrzeugverfügbarkeit erhöht.

Wo bislang basierend auf Erfahrungs- und Durchschnittswerten gearbeitet wurde, kann nun durch datengetriebene Intelligenz ein neues Qualitätslevel erreicht werden. Diese Meinung teilen auch die neuen Investoren von AWAKE Mobility. Das Startup konnte im März diesen Jahres eine erste Pre-Seed Finanzierung von Synapse Partners aus dem Silicon Valley, dem High-Tech Gründerfonds und Vireo Ventures erhalten. Zwei der drei Gründer haben in der Vergangenheit bereits im Silicon Valley gelebt und pflegen immer noch enge Kontakte zum kalifornischen Innovations-Ökosystem.

Mit dem eingesammelten Geld fokussiert sich AWAKE auf die Produktentwicklung und baut das bestehende Team weiter aus. Durch Pilot-Projekte mit kommunalen und privaten Busbetreibern kann die AWAKE-Plattform exakt auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden, wodurch die sonst sehr traditionelle Branche dem digitalen Zeitalter immer näher kommt.

Da sich das Münchner Startup auf den Bereich der Mobilität fokussiert, bleibt es perspektivisch nicht bei Bussen, sondern alle anderen Fortbewegungs- und Transportmittel sind für AWAKE ebenso spannend. „A world of undisturbed transportation. Das ist unser Ziel“, sagt Co-Founder Daniel Tyoschitz. Die Gründer haben Innovationserfahrung im Silicon Valley, in Israel und UK gesammelt und wollen hre Fähigkeiten nun in der Heimat unter Beweis stellen.

Weitere Informationen: https://www.awakemobility.de/

Bild: AWAKE Mobility Gründer Daniel Tyoschitz, Houssem Braham, Daniel Sattel (v.l.n.r.)
(c) AWAKE Mobility

Food: 3D Food Printing Startup Vienna-based Revo Foods announced the closure of 1.5 Mill. EUR fundraising round
Sharing Economy / Tech Subscription: Grover raises €60 million in Series B funding, new investors include JMS Capital-Everglen, Viola Fintech and Assurant

Ähnliche Beiträge

Menu