Food: F&F Pet Food aus Bamberg schließt Seed-Finanzierungsrunde im hohen sechsstelligen Bereich ab – auch Business Angel Andre Alpar investiert

Bamberg. Die F&F Pet Food GmbH, ein Bamberger Startup für Premium Tierfutter im Tetra Pak®, hat erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde im hohen sechsstelligen Bereich abgeschlossen. Neben den Gründergesellschaftern investiert der Berliner Online-Marketing-Guru und Business Angel Andre Alpar in das junge Unternehmen.
Unter der Marke “Mr. Fred” stellt die F&F Pet Food GmbH gesundes Hundefutter aus Zutaten in Lebensmittelqualität (“human-grade”) her, und verpackt dieses umweltfreundlich im Tetra Pak®. Über 6 Millionen Euro wurden am Standort Stegaurach bei Bamberg für eine hochmoderne Tetra Pak® Produktionsanlage investiert, die erste und bisher einzige für Heimtierfutter in der DACH Region. Die Produktion ist nach dem internationalen Standard der Lebensmittelindustrie (IFS Food), sowie nach europäischem Bio-Standard zertifiziert.

Das Futter wird in Zusammenarbeit mit Dr. med. vet. Susan Kröger, einer führenden deutschen Expertin für Tierernährung, entwickelt. Frau Dr. Kröger hat am Institut für Tierernährung der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Jürgen Zentek im Bereich der Hundeernährung promoviert, und ist seit 2014 Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik.

“Mr. Fred” wurde im November 2020 offiziell gelauncht und wächst seitem rasant. Bereits kurze Zeit nach dem Verkaufsstart wurde das Futter vom unabhängigen Verbraucherportal Futtertester.de zum “Produkt des Jahres 2020” ausgezeichnet – auch wegen der innovativen und umweltfreundlichen Verpackung im Tetra Pak®. Diese bietet sowohl im Versand als auch im Handel viele Vorteile: sie ist leicht, stabil und benötigt weniger Platz. Da sie zu 67% aus Karton aus nachhaltiger Forstwirtschaft besteht und vollständig recycelt werden kann, hat sie über den Gesamtlebenszyklus zudem einen 80% niedrigeren CO2-Footprint als eine Dose.

F&F Pet Food bedient mit seinen Produkten die 3 großen Trends im Heimtiermarkt: das Absatzsprektrum verschiebt sich hin zu hochwertigeren Produkten (“Premiumisierung”), Haustiere werden zunehmend als Familienmitglieder wahrgenommen (“Humanisierung”), und der Verbraucher fordert nachhaltige und umweltfreundliche Verpackungslösungen.

Im Vergleich zu anderen Branchen ist zudem der Anteil der über das Internet verkauften Artikel noch relativ gering. Hier findet aber eine nachhaltige Verschiebungen der existierenden Vertriebs- und Handelsstrukturen hin zu Online statt.

Verstärkt werden alle diese Effekte auch durch die Corona-Pandemie – zusätzlich zum beschleunigten Wachstum des Gesamtmarktes. Vorreiter für diese Trends sind hier, wie meistens, die USA: “M2C” (Manufacturer-to-Consumer) Modelle, die gesundes Heimtierfutter aus Zutaten in Lebensmittelqualität produzieren und hauptsächlich online direkt an den Endkunden vertreiben, werden hier gerade mit riesigen Summen finanziert.
Mit der Marke “Mr. Fred” verfolgt die Firma den Ansatz “Digital First” und vertreibt ihre Produkte schwerpunktmäßig im E-Commerce. Die Gründer, Beate Rank und Tobias Kobier, sind im Bereich E-Commerce keine Unbekannten. 2007 gründeteten sie die Firma Tradoria.de, die sie zum drittgrößten E-Commerce Anbieter in Deutschland skalierten, und 2011 an den japanischen Internetgiganten Rakuten verkauften.

Die Firma hat große Pläne: neben einer Verbreiterung des Sortiments mit Welpenfutter und Wildrezepten, soll in der zweiten Jahreshälfte auch eine Marke für Premium-Katzenfutter starten. Zudem ist der Bau eines eigenen Logistikzentrums mit Hochregallager geplant.

Internet: www.ffpetfood.de

Bildrechte: F&F Pet Food GmbH

Blockchain: Millionen für Startup Immutable Insight – Sohn von SAP-Gründer und Milliardär Dietmar Hopp steigt ein
Food: 3D Food Printing Startup Vienna-based Revo Foods announced the closure of 1.5 Mill. EUR fundraising round

Ähnliche Beiträge

Menu