PropTech: Siebenstelliges Investment und strategischer Partner für Tiroler Startup ImmoCheckout

Siebenstelliges Investment und strategischer Partner für Tiroler Startup ImmoCheckout

Das im Dezember 2018 gegründete Proptech Startup ImmoCheckout aus Wattens in Tirol hat im März 2021 erfolgreich eine zweite Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe abgeschlossen.
ImmoCheckout ist die digitale Komplettlösung für die Vermarktung von Immobilienprojekten. Durch die emotionale Darstellung entsteht eine starke Bindung zur Wunschimmobilie – vom ersten Klick bis zur finalen Entscheidung. Erste Überzeugungsarbeit wird durch die Plattform geleistet, Informationen werden durch das System ausgehändigt und die kompletten Kundendaten befinden sich in einer zentralen Datenbank.
„Durch die digitalen End-to-End Prozesse erleichtern wir mit unserer Lösung zeitraubende, analoge Abläufe für Bauträger, Makler, Mietverwalter und deren Kunden“, so Stefan Schiessl.
Benjamin Speckbacher ergänzt: „Mit unserem Navigator wird eine interaktive High-End Darstellung ermöglicht und die Wohnungssuche wird für den Interessenten zu einem aufregenden Erlebnis“.
Mit der Bachmaier Invest GmbH hat ImmoCheckout einen strategischen Partner an Bord geholt. Thomas Bachmaier gründete im Jahr 2000 thinkproject und entwickelte das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Anbieter von Construction Intelligence Lösungen.
„Die Digitalisierung des Immobilienvertriebes bietet riesiges Potential für Kunden und damit für Lösungen wie ImmoCheckout. Ich beglückwünsche Stefan und Benjamin zu dem was Sie in dieser kurzen Zeit bereits geschaffen haben und freue mich sehr nun Teil der weiteren ImmoCheckout „Reise“ zu sein. Neben den deutschsprachigen Märkten sehe ich auch große Chancen für eine internationale Expansion mit ImmoCheckout“, sagt der neue Investor Thomas Bachmaier.
Thomas Bachmaier bringt seine langjährige Erfahrung beim Aufbau von Software-as-aService (SaaS) Plattformen, ein weitreichendes Netzwerk in der Bau- und Immobilienbranche sowie frisches Kapital in das Tiroler Unternehmen ein.
Die beiden Gründer Stefan Schiessl und Benjamin Speckbacher möchten das bestehende Produkt mit dem neuen starken Partner an ihrer Seite weiterentwickeln und den österreichischen sowie deutschen Markt konsequent aufbauen.
Von der Software ImmoCheckout profitieren bereits heute verschiedene Projektentwickler, Makler und Immobilienverwalter. Zu den Kunden zählen unter anderem Konzerne wie Vivawest in Gelsenkirchen, die Firma Bodner aus Kufstein und die Sparkasse Dachau.
ImmoCheckout beschäftigt derzeit acht Mitarbeiter am Standort Wattens, insbesondere im Bereich der Softwareentwicklung. Eine Expansion nach Deutschland sowie der Ausbau der Bereiche Vertrieb und Marketing sind noch für die erste Jahreshälfte geplant.
Seit der Gründung im Jahre 2018 hat ImmoCheckout seinen Sitz in der Werkstätte Wattens. Die Werkstätte Wattens, eine Initiative der Destination Wattens Regionalentwicklung GmbH, ist ein internationales Unternehmens- und Kreativzentrum für Gründer, Startups sowie etablierte Unternehmen und begleitet diese bei der Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle und Produkte. Aktuell sind in der Werkstätte Wattens 63 Unternehmen angesiedelt, in denen ca. 350 Menschen arbeiten. Diese profitieren sowohl von begleitenden Programmen, dem unkomplizierten Austausch untereinander sowie einem breiten Netzwerk, das für sie zugänglich ist.

Weitere Informationen: www.immocheckout.com

Foto: v.l.n.r.: Gründer Benjamin Speckbacher, Investor Thomas Bachmaier, Gründer Stefan Schiessl (Bild: Christoph Endres)

Work-Life-Balance Dienstleister: Berliner Startup nona.care von Marktführer worklife übernommen
HealthTech Startup happybrush schließt € 4 Mio. Series A Finanzierungsrunde ab: Neuinvestoren sind BayBG und Haniel

Ähnliche Beiträge

Menu