eCommerce: POP UP SHOPS schließt sechsstellige Post-Seed-Finanzierungsrunde ab

Der Online-Marktplatz POP UP SHOPS hat erfolgreich eine Post-Seed- Finanzierungsrunde abgeschlossen. Zudem wird die Kooperation mit der Migros Aare erweitert.

POP UP SHOPS ermöglicht es Retail-Mietern, einfach und schnell die richtige Retail- oder Promotionsfläche zu finden und buchen. Vermieter und Shopping Center Manager können ihre Flächen mit wenigen Klicks inserieren und vermieten bzw. unverbindliche Anfragen erhalten. Vertrag und Zahlungen werden online abgewickelt.

Das Schweizer Unternehmen hat jetzt eine sechsstellige Post-Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen – «mit bestehenden sowie neuen Investoren aus den Bereichen Immobilien, Retail und Shopping Center Management», sagt Gründer und Managing Director Chalid A. El Ashker.

Und weiter: « Die Seed-Runde ermöglicht es uns, unsere Vermarktungs- und Buchungsplattform weiterzuentwickeln und der wachsenden Nachfrage von Vermietern und Mietern gerecht zu werden. Retail und die Nutzung von Retailflächen ändern sich. Covid-19 beschleunigt diesen Trend weiter. Die Nachfrage nach Pop-up- und Promotionsflächen nimmt konstant zu. Retail-Mieter erwarten kürzere und flexiblere Mietverträge für ihre Shops und Live-Marketing-Massnahmen. Für viele Retail-Immobilien ist deshalb die Rohbaumiete über 10, 5 oder sogar 3 Jahre kein langfristig tragfähiges Geschäftsmodell mehr und gleichzeitig werden flexible Flächen wie Promotionsflächen stärker nachgefragt. Der Wechsel von langfristigen zu kurzfristigen, flexibleren Mietverträgen bietet Vermietern die Chance, die Rentabilität ihrer Immobilien wieder zu verbessern, aber bedingt auch eine sehr effiziente Bewirtschaftung. Mit POP UP SHOPS bieten wir die perfekte Lösung dafür.»

Zudem konnte die Zusammenarbeit mit der Migros Aare weiter gestärkt werden. «Mit den Tools von POP UP SHOPS vermarkten und bewirtschaften wir unsere flexiblen Promo- und Retailflächen nicht nur effizienter, sondern erreichen auch neue Mieter. Die gewonnene Zeit können wir für gezielteres Marketing und verbesserte Kuration einsetzen», sagt Thomas Meyer, Leiter Einkaufscenter.

Über POP UP SHOPS POP UP SHOPS ist der führende Online-Marktplatz für die kurzfristige Vermietung von Verkaufs- und Promotionsflächen, Teilflächen, Regalen und Wänden – aktiv in der Schweiz, Deutschland, Grossbritannien und den USA. Aktuell umfasst das Angebot weltweit mehrere Tausend Flächen und wächst rasant. Zu den Schweizer Flächenanbietern zählen namhafte Unternehmen wie Migros, SBB, die Schweizerische Post, Wincasa oder SPG Intercity. Zusammen mit den Städten Zürich und St. Gallen sowie der Fachhochschule Ostschweiz ist POP UP SHOPS Teil des von der Innosuisse geförderten Projekts “Pop-up City”. 2019 wurde das Startup am deutschen Proptech Pitch als eines der innovativsten Proptech-Unternehmen des Jahres ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.popupshops.com/de

Bildrechte: POP UP SHOPS

 

SaaS: TGFS Technologiegründerfonds Sachsen investiert in CBApply aus Chemnitz
Workflow Automation: Berlin-based Startup n8n raises $12m Series A led by Felicis Ventures, Sequoia Capital, firstminute Capital and Harpoon Ventures also participated

Ähnliche Beiträge

Menu