Sensor einer elektronischen Nase

Sensor einer elektronischen Nase

Um Duftstoffe, speziell die der Minze, zuverlässig, schnell und objektiv zu unterscheiden, haben Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in einer interdisziplinären Zusammenarbeit eine elektronische Nase mit einem künstlichen Geruchssinn entwickelt. Mit hoher Präzision kann sie unterschiedlichen Minzarten erkennen und eignet sich für Anwendungen von der pharmazeutischen Qualitätskontrolle bis hin zur Beobachtung von Minzöl als umweltfreundliches Bioherbizid.

Prof. Dr. Salih Okur
Arbeitsgruppe: Chemie oxydischer und organischer Grenzflächen
Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)

© copyright by
Karlsruher Institut für Technologie
Allgemeine Services – Crossmedia
Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich
Belegexemplar erbeten *** Local Caption ***
Sensor einer elektronischen Nase

Um Duftstoffe, speziell die der Minze, zuverlässig, schnell und objektiv zu unterscheiden, haben Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in einer interdisziplinären Zusammenarbeit eine elektronische Nase mit einem künstlichen Geruchssinn entwickelt. Mit hoher Präzision kann sie unterschiedlichen Minzarten erkennen und eignet sich für Anwendungen von der pharmazeutischen Qualitätskontrolle bis hin zur Beobachtung von Minzöl als umweltfreundliches Bioherbizid.

Prof. Dr. Salih Okur
Arbeitsgruppe: Chemie oxydischer und organischer Grenzflächen
Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)

© copyright by
Karlsruher Institut für Technologie
Allgemeine Services – Crossmedia
Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich
Belegexemplar erbeten

Menu