FashionTech / ReCommerce: Vinted sammelt 250 Millionen Euro ein

Auf dem Weg, Secondhand-Mode zur ersten Wahl zu machen: Vinted sammelt 250 Millionen Euro ein

 

Berlin/Vilnius, 12. Mai 2021 – Vinted, Europas größte Online-C2C-Plattform für Secondhand-Mode mit mehr als 45 Millionen Mitgliedern, sammelt in einer Series-F-Finanzierungsrunde 250 Millionen Euro ein. Vinted erhält eine Pre-Money-Bewertung von 3,5 Milliarden Euro. EQT Growth führt die Runde an; auch die bestehenden Investoren Accel, Burda Principal Investments, Insight Partners, Lightspeed Venture Partners und Sprints Capital beteiligen sich.

 

Mit dem frischen Kapital will Vinted mehr Menschen Zugang zur sogenannten „Circular Economy“ (Kreislaufwirtschaft) ermöglichen und weiterhin seine Mission verfolgen, Secondhand-Mode zur ersten Wahl zu machen. Hierfür plant das Unternehmen innerhalb und außerhalb Europas neue Märkte zu erschließen und das Produkterlebnis durch Investitionen in Vertrauen und Sicherheit sowie neue Produkttools und -features ganzheitlich für seine Mitglieder zu verbessern. Um diese Initiativen vorantreiben zu können, wird Vinted sein Team weiter aufstocken, das innerhalb der letzten zwölf Monaten bereits um rund 75 Prozent auf mehr als 700 Mitarbeiter gewachsen ist. Auch ist der Ausbau des Berliner Büros als Standort für neue Teams geplant, unter anderem in den Bereichen Technik und Produkt.

 

„Wir tragen zu einer seismischen Verschiebung im Markt für Secondhand-Mode bei, indem wir ein nachhaltigeres, sozial verantwortliches Einkaufsverhalten ermöglichen. Unsere Plattform bietet ein großartiges, einfach zu bedienendes Produkt und hilft den Menschen, die Vorteile des Secondhand-Handels zu erleben. Wir wollen den Erfolg, den wir in unseren bestehenden europäischen Märkten erzielen konnten, in neuen Regionen wiederholen und weiter investieren, um nicht nur unser Produkt zu verbessern, sondern auch sicherzustellen, dass wir weiterhin einen positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft haben. Wir freuen uns, EQT Growth als neuen Investor begrüßen zu dürfen und bedanken uns bei unseren bisherigen Investoren. Wir haben heute einen wichtigen Meilenstein erreicht, den wir als Vertrauensbeweis sehen für unser Engagement für eine Circular Economy und unser unermüdliches Bestreben, ein Geschäft aufzubauen, das mehr Menschen dazu ermutigt, Secondhand zu kaufen und verkaufen”, so Thomas Plantenga, CEO bei Vinted.

 

Das Investment unterstreicht darüber hinaus das enorme Potenzial sowie das gesellschaftliche Interesse an Secondhand-Mode, das in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen ist: Bis 2025 wird ein Umsatzpotenzial von 2,2 Billionen US-Dollar im Markt für zirkuläre Mode prognostiziert.* Die Pandemie hat dieses Wachstum weiter beschleunigt: Konsumenten suchen verstärkt nach Mitteln und Wegen sowohl bewusst und nachhaltig als auch passend zu ihren Homeoffice-Routinen einzukaufen.

 

Vinted wurde 2008 gegründet und skaliert sein Geschäft seither erfolgreich in ganz Europa. Im November 2019 sammelte Vinted in einer von Lightspeed Ventures Partners angeführten Finanzierungsrunde 128 Millionen Euro ein und erlangte Einhorn-Status.

Seitdem verstärkte das Unternehmen seine Präsenz außerhalb der bereits etablierten Märkte – unter anderem durch den Launch in Italien, die Übernahme des niederländischen Marktplatzes United Wardrobe sowie durch die internationale Plattform, die mehr Mitgliedern den Handel in verschiedenen Ländern ermöglicht. Neben erhöhten Marketing-Investitionen in Großbritannien verdoppelte das Unternehmen sein Kundensupport-Team. In den vergangenen Monaten führte das Unternehmen in Deutschland die Plattformen Kleiderkreisel und Mamikreisel zu einer großen, verbundenen Community zusammen. Ziel war die Stärkung der Marke in ganz Europa.

 

Wachstum durch Investitionen in Technologie und Sicherheit der Mitglieder

Zu Beginn der Pandemie pausierte Vinted den Betrieb in einer Reihe von Märkten und entwickelte in dieser Zeit neue Funktionen, welche Mitgliedern einen sicheren Handel ermöglichen und die potenziellen Auswirkungen auf den Versand mindern. Mit diesem Ansatz, bei dem Sicherheit an erster Stelle steht, verzeichnete Vinted ein großes Wachstum.

 

Auf seinem Wachstumspfad legt Vinted vermehrt Wert auf die Unterstützung der Communities, in denen das Unternehmen tätig ist. Im vergangenen Jahr spendete Vinted über eine Million Euro an Stiftungen, die sich mit der Entwicklung von Behandlungsmethoden für Covid-19 befassen.

 

Vinted transformiert den Secondhand-Modemarkt in ganz Europa durch seinen kundenzentrierten Ansatz und dessen ausgezeichnete Umsetzung. Vinted unterstreicht damit eindrucksvoll den Erfolg der Strategie von EQT Growth: Schnell wachsende europäische Tech-Champions zu unterstützen, die von verschiedenen Makrotrends profitieren. Vinted beispielsweise bedient sich der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach Nachhaltigkeit und die zunehmende Verbreitung von Online-Kanälen in der Modebranche. Wir sind außerordentlich stolz und erfreut, Thomas und das Vinted-Team dabei zu unterstützen. Voller Vorfreude sehen wir auf unseren gemeinsamen Weg, den Markt für Circular Fashion weiter zu erschließen“, so EQT Growth Partner Carolina Brochado, die auch dem Vorstand von Vinted beitreten wird.

 

* Laut Statista

 

Über Vinted

Mit einer wachsenden Community von über 45 Millionen Mitgliedern ist Vinted das größte Online-C2C-Unternehmen in Europa, das sich der Secondhand-Mode widmet. Derzeit erstreckt sich die Mitgliederzahl über 13 Märkte: Spanien, Frankreich, Luxemburg, Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen, Litauen, Großbritannien, Italien und den USA. Das 2008 von Milda Mitkuté and Justas Janauskas in Litauen gegründete Unternehmen fand mit COO Mantas Mikuckas 2011 seinen ersten Investor und wird heute unter der Leitung von CEO Thomas Plantenga von sechs führenden Venture-Capital-Firmen unterstützt: EQT Growth, Lightspeed Venture Partners, Accel, Insight Venture Partners, Burda Principal Investments, und Sprints Capital. Auf der Mission, Secondhand Fashion weltweit zur ersten Wahl zu machen, hilft Vinted seinen Mitgliedern, Secondhand voneinander zu kaufen und zu verkaufen, und auf diese Weise ein digitales wie soziales Shopping-Erlebnis zu gestalten, indem die Mitglieder miteinander interagieren. Das europäische Start-up hat seinen Hauptsitz in Vilnius mit weiteren Offices in Berlin, Utrecht und Prag und beschäftigt insgesamt über 700 Mitarbeiter.

Weitere Informationen: https://www.vinted.de

 

About EQT Growth
EQT Growth explores thematic growth opportunities at the point companies are ready to scale, investing in a range of technology and technology-enabled businesses. It partners with founders and management teams of market leading companies across Europe, unleashing their growth potential and establishing them as sustainable market leaders.

 

EQT Growth’s highly-experienced team is united by a passion for technology and an absolute commitment to sustainability, driven by the belief that doing good is good business. It is powered by Motherbrain, EQT’s proprietary AI-based Investment Platform designed for better and more efficient decision making.

Image: vinted CEO Thomas Plantenga (c) vinted

 

Cloud / Open-Soure: Microsoft übernimmt Kinvolk
BioTech / Materials: AMSilk raises EUR 29 M – Financing led by Novo Holdings with participation from Cargill and ER Capital Holdings

Ähnliche Beiträge

Menu