In der News-Rubrik FORSCHUNG & WISSENSCHAFT erfahren Sie mehr über aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen und relevante Forschungsergebnisse. Damit sind Sie immer einen Schritt voraus, wenn es darum geht, neueste technologische Entwicklungen zu entdecken und sie mit ihren Auswirkungen auf Unternehmen und die Gesellschaft einzuschätzen. Neben den Erläuterungen nennen wir Ihnen wissenschaftliche Experten als Ansprechpartner, die an den Forschungen direkt beteiligt sind.

Die richtige Reihenfolge

Ingo Scholtes vom Lehrstuhl für Systemgestaltung hat ein Analyseverfahren entwickelt, das die zeitliche Reihenfolge von Verbindungen innerhalb von Netzwerken berücksichtigt. Damit lässt sich nicht nur genauer bestimmen, welche Themen im Internet miteinander zusammenhängen, sondern es ermöglicht beispielsweise auch, die Verbreitung von Epidemien besser vorauszusagen.     Ansprechpartner: Dr. Ingo Scholtes Chair of Systems Design der …

Mehr lesen

Ein Herz aus Spinnenseide

Forscher der Universitäten Bayreuth und Erlangen legen den Grundstein zur künstlichen Produktion von Herzgewebe: Dank Spinnenseidenprotein und 3D-Druck haben Herzinfarktpatienten bald eine echte Chance auf Wiederherstellung ihres beschädigten Herzgewebes.     Ansprechpartner: Prof. Dr. Thomas Scheibel Lehrstuhl Biomaterialien Fakultät für Ingenieurwissenschaften (ING.) Universität Bayreuth Tel. +49 921 55 7360 thomas.scheibel@uni-bayreuth.de Presseveröffentlichung vom 11.08.2017 Quelle

Mehr lesen

Wärmespeicher für Pflanzenwurzeln

Im Institut für Textil- und Ledertechnik (ITL) der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) untersuchen Wissenschaftler, wie wir in kalten Jahreszeiten das Pflanzenwachstum ohne zusätzliche Energiezufuhr positiv beeinflussen können. Die gemeinsame Idee der Wissenschaftler und Partner aus dem Netzwerk LanoTex: die Pflanzen direkt an der Wurzel zu beheizen. Ansprechpartnerin: Prof. Dr.-Ing. Silke Heßberg Institut für Textil- und …

Mehr lesen

Umweltfreundliche Alternative zum verbotenen Hartverchromen

Ab September 2017 ist der Einsatz von Korrosions- und Verschleißschutz-Beschichtungen auf Basis von Chrom(VI) in der EU nur noch unter strengen Auflagen erlaubt. Insbesondere Hersteller von stark beanspruchten Bauteilen aus Metall, zu denen auch das niederländische Unternehmen IHC Vremac Cylinders B.V. zählt, sind hiervon betroffen. Die oft meterlangen Hydraulikzylinder des Unternehmens müssen dem jahrelangen Einsatz …

Mehr lesen

Wärmeleitfähigkeit bei hohen Temperaturen messen

Die Bestimmung der thermischen Eigenschaften von Materialien ist in vielen Anwendungsbereichen essenziell. Insbesondere die Wärmeleitfähigkeit hat einen unmittelbaren Einfluss auf alle wärmetechnischen Anwendungen der Werkstoffe. Die Forscher des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden haben nun einen kompakten Versuchsaufbau entwickelt, mit dem die Wärmeleitfähigkeit auch von porösen bzw. anisotropen Werkstoffen sowie Verbundwerkstoffen …

Mehr lesen