Start-up Ökosystem Report Leipzig

Start-up Ökosystem Report Leipzig

Start-ups sind wichtige Innovationsmotoren und schaffen Arbeitsplätze in zukunftsträchtigen Branchen. Davon profitieren neben den Gründer auch deren Mitarbeiter und die Gründungsregion. Doch innovative Gründungen entstehen nicht im Vakuum. Vielmehr sind sie in ein komplexes, regionales Ökosystem eingebettet. Soll die Entstehung neuer Start-ups gefördert werden, muss daher ein gründungsfreundliches und funktionierendes Ökosystem aufgebaut werden. Dabei ist das Zusammenwirken politischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen, der lokalen Infrastruktur sowie Unterstützungsangeboten, Finanzierungsmöglichkeiten, Zugang zu regionalen Märkten und Testkunden sowie neuem Wissen und Technologien zu beachten. Für politische Entscheidungsträger und Start-up-Unterstützer gilt es, diese Aspekte sorgfältig aufeinander abzustimmen. Es nützt wenig, die bestehenden Stärken weiter auszubauen. Vielmehr sollte eine strategische Entwicklung bei den Schwachstellen beginnen, welche die Leistungsfähigkeit des gesamten Ökosystems einschränken. Um die regionalen Stärken und Entwicklungspotenziale im Freistaat Sachsen sichtbar zu machen, führte die Juniorprofessur Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge, Stiftungsprofessur der Sparkasse Chemnitz, die Studie „Start-up Ökosystem Sachsen“ durch. Im Ergebnis steht eine Situationsbeschreibung der regionalen Rahmenbedingungen für Start-ups. Die Grundlage dafür bildet eine Analyse volkswirtschaftlicher Indikatoren, des Spotfolio-Datenpools sowie eine Befragung von 242 Gründern und Gründungsexperten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Ergebnisse zur Stadt Leipzig.

Preis: 0,00 €
Menu